Lange waren die lebensgroßen Kuh-Figuren ein bunter Blickfang am Sandtorkai: Jetzt kommen die Kuh-„Kuhnstwerke“ für den guten Zweck unter den Hammer. Lothar Schubert, Geschäftsführer von DC Commercial, Frank Engelbrecht, Pastor von St. Katharinen und Markus Riemann vom Klub.K laden am 08. Oktober um 18 Uhr zur Versteigerung der bemalten Kühe in die Katharinenschule ein. Die individuell designten Tier-Skulpturen haben prominente „Väter“: Dr. Norbert Aust (Schmidts Tivoli), Kai Hollmann (25hours, Gastwerk Hotel) und Frederik und Gerrit Braun (Miniatur Wunderland) sind exklusive Kuh-Paten und werden bei der Versteigerung vor Ort sein. Der Erlös der Auktion geht zugunsten Katharinenschule, der St. Katharinen Kita, der Kita Kinderzimmer und an die Nachbarschaftsinitiative „Wir legen zusammen!“, die sich für den Bau des neuen Bolzplatzes nordöstlich des Lohseparks einsetzt

Charity-Kuh-Kuhnst-Auktion am 08. Oktober in der Aula der Katharinen-Schule

Lange waren die lebensgroßen Kuh-Figuren ein bunter Blickfang am Sandtorkai: Jetzt kommen die Kuh-„Kuhnstwerke“ für den guten Zweck unter den Hammer. Lothar Schubert, Geschäftsführer von DC Commercial, Frank Engelbrecht, Pastor von St. Katharinen und Markus Riemann vom Klub.K laden am 08. Oktober um 18 Uhr zur Versteigerung der bemalten Kühe in die Katharinenschule ein. Die individuell designten Tier-Skulpturen haben prominente „Väter“: Dr. Norbert Aust (Schmidts Tivoli), Kai Hollmann (25hours, Gastwerk Hotel) und Frederik und Gerrit Braun (Miniatur Wunderland) sind exklusive Kuh-Paten und werden bei der Versteigerung vor Ort sein. Der Erlös der Auktion geht zugunsten Katharinenschule, der St. Katharinen Kita, der Kita Kinderzimmer und an die Nachbarschaftsinitiative „Wir legen zusammen!“, die sich für den Bau des neuen Bolzplatzes nordöstlich des Lohseparks einsetzt

Neueste Nachrichten

Hummel sorgt für Strom auf dem Strom

Hummel sorgt für Strom auf dem Strom

Die welt­weit erste LNG Hybrid Barge der Firma Becker Marine Sys­tems wurde am 18. Okto­ber 2014 in der Hafen­city Ham­burg auf den Namen “Hum­mel” getauft. Tauf­pa­tin des schwim­men­den Flüs­sig­gas­kraft­werks zur umwelt­freund­li­chen Ener­gie­ver­sor­gung von Kreuz­fahrt­schif­fen ist Dr. Monika Grie­fahn, Direk­to­rin für Umwelt und Gesell­schaft bei AIDA Crui­ses. Die Mit­be­grün­de­rin von Green­peace Deutsch­land und ehe­ma­lige Umwelt­mi­nis­te­rin des […]

Aug‘ um Aug‘, Herz um Herz

Aug‘ um Aug‘, Herz um Herz

Buch­tipp „Brook packte Mat­tie­sen am Revers und schlug sei­nen Kopf mehr­mals auf die Tisch­platte, bis Blut floss und der Unsym­path als Häuf­chen Elend vor ihm hockte und seine kaputte Nase hielt. Natür­lich nur in Brooks Phan­ta­sie. In Wirk­lich­keit atmete er tief ein und aus und sagte dann, so leise, dass es, wie er hoffte, nur […]

Einsteigen bitte

Einsteigen bitte

65 Jahre his­to­ri­sche Spur 1 am Hols­ten­wall Der Modelleisenbahn-Verein Ham­burg e.V. (Mehev) eröff­net am 7. Okto­ber, dem Jah­res­tag der Eröff­nung vor 65 Jah­ren, eine Aus­stel­lung im Museum für Ham­bur­gi­sche Geschichte, die im 2. Stock des Muse­ums die Anfangs­jahre der Anlage zeigt. Die ehren­amt­li­chen Mehev-Mitglieder haben Modelle und Foto­gra­fien zusam­men­ge­tra­gen, dar­un­ter ein Abteil­wa­gen, der in der […]

Ein literarischer Streifzug

Ein literarischer Streifzug

Har­bour Front Lite­ra­tur­fes­ti­val 2014 DIE ERÖFFNUNG DES FESTIVALS Wenn Hell­muth Kara­sek, Klaus-Michael Kühne, Kul­tur­se­na­to­rin Bar­bara Kis­se­ler und die Orga­ni­sa­to­ren des Har­bour Front Lite­ra­tur­fes­ti­vals in der Kühne Logistics Uni­ver­sity den Saal betre­ten und die Foto­gra­fen sie links ste­hen­las­sen, dann muss es einen guten Grund geben: Alt­kanz­ler Hel­mut Schmidt war eben­falls bei der Eröff­nung anwe­send – eine […]

Tut leid. Ob du es glaubst oder nicht.

Tut leid. Ob du es glaubst oder nicht.

 Buch­tipp „Pass auf. Aus­ge­rech­net bei die­sem Spa­zier­gang ist ihm die Herta begeg­net. Zum ers­ten Mal seit einem hal­ben Jahr! Aber da möchte man schon auch fast an das Unbe­wusste glau­ben. Sonst ist der Bren­ner immer extra einen Umweg gegan­gen, nur weil er gewusst hat, hier geht die Herta ein­mal pro Tag zu ihrer Voll­korn­bä­cke­rei, und […]

Ligastürmer

Ligastürmer

Seine Ziele sind hoch gesteckt: Chris­tian Cho­dura möchte den ein­zi­gen Fußball-Verein in der Hafen­City, den Stör­te­be­ker SV, in die Ober­liga füh­ren. Das ist noch ein wei­ter Weg, denn zur Zeit spielt die 2009 gegrün­dete Mann­schaft noch drei Ligen tie­fer in der Kreis­liga. Doch für jeman­den, der für den Fuß­ball lebt, scheint alles mög­lich. 2009 engagierte […]

Money, Money, Money - Alles auf dem Wasser kostet Geld, so auch der regelmäßige Schiffs-TÜV, dem sich größere Schiffe regelmäßig unterziehen müssen. Das eine Dockung nicht mal eben aus der Portokasse bezahllt werden kann ist angesichts der Schiffsgröße jedem klar. Daher sucht die MS Stubnitz Unterstützung

Tatkräftige Unterstützung für die MS Stubnitz

Money, Money, Money – Alles auf dem Wasser kostet Geld, so auch der regelmäßige Schiffs-TÜV, dem sich größere Schiffe regelmäßig unterziehen müssen. Das eine Dockung nicht mal eben aus der Portokasse bezahllt werden kann ist angesichts der Schiffsgröße jedem klar. Daher sucht die MS Stubnitz Unterstützung

Im Fokus

Per Anhalter durch die HafenCity

Per Anhalter durch die HafenCity

Der Leit­fa­den für galak­ti­sche Rei­sende jetzt mit neuem Kapi­tel – eine Glosse frei nach Dou­glas Adams Fast jeder kennt das unent­behr­li­che Hilfs­mit­tel von Dou­glas Adams, das dem stel­la­ren Rei­sen­den die Ein­ge­wöh­nung in neue Umge­bun­gen vor allem mit dem Motto „Keine Panik!“ leicht machen soll. Ein wich­ti­ges Kapi­tel fehlte aber bis­her in dem alles erklä­ren­den Bestseller: […]

Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten! Und die Kuh geht an… Die bunten Kühe aus der HafenCity werden für den guten Zweck versteigert

Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten! Und die Kuh geht an… Die bunten Kühe aus der HafenCity werden für den guten Zweck versteigert

Lange waren die lebens­gro­ßen Kuh-Figuren ein bun­ter Blick­fang am Sand­tor­kai: Jetzt kom­men die Kuh-„Kuhnstwerke“ für den guten Zweck unter den Ham­mer. Lothar Schu­bert, Geschäfts­füh­rer von DC Com­mer­cial, Frank Engel­brecht, Pas­tor von St. Katha­ri­nen und Mar­kus Rie­mann vom Klub.K laden am 08. Okto­ber um 18 Uhr zur Ver­stei­ge­rung der bemal­ten Kühe in die Katha­ri­nen­schule ein. Die […]

Neues aus dem Bürgerforum

Neues aus dem Bürgerforum

Ein neuer Vor­sit­zen­der und nicht mehr ganz so neue The­men stan­den auf der Tages­ord­nung Tho­mas Wie­sen­thal wurde ein­ver­nehm­lich zum neuen Vor­sit­zen­den des Bür­ger­fo­rums gewählt. Der Betrei­ber des Stick­schif­fes in der Hong­kong­straße und Spre­cher der Inter­es­sen­ge­mein­schaft Gewerbe über­nahm das Amt von Anto­nio Fabrizi. Bereits bei sei­nem Amts­an­tritt im letz­ten Jahr hatte Fabrizi, der wei­ter­hin Mit­glied im […]

Gemüse vom Dach

Gemüse vom Dach

Herbst im Land der lee­ren Dächer Wer von oben auf die Hafen­City schaut, wird vie­les sehen – nur nicht grüne Dächer wie so häu­fig in Hoch­glanz­pro­spek­ten pro­pa­giert. Trotz des erklär­ten Wil­lens und blu­mi­ger Worte, die Rea­li­tät auf den Dächern der Hafen­City sieht eher grau als grün aus, selbst da, wo die Haus­ge­mein­schaft wenigs­tens ver­sucht, ungenutzte […]

Bleierne Zeit

Bleierne Zeit

Edi­to­rial Der Herbst kommt und so lang­sam leert sich die Hafen­City – auf lei­der zwei­er­lei Weise. Zum einen wer­den die Tou­ris­ten weni­ger, zum ande­ren lich­ten sich die Rei­hen der Gewer­be­trei­ben­den, mit vor­her­sag­ba­rer Ten­denz zum Win­ter, mit der Wette auf eine völ­lig ver­än­derte Laden– und Restau­rant­land­schaft im nächs­ten Jahr. LaBar­raca hat geschlos­sen, Etage Eins hat geschlossen, […]

<span class="caps">WILLKOMMEN</span> <span class="caps">IN</span> <span class="caps">DER</span> <span class="caps">PARALLELWELT</span>

WILLKOMMEN IN DER PARALLELWELT

Esel­wan­dern in Irlands Wes­ten Tag 1 Es wird dun­kel. Durch die Blät­ter der dicht ste­hen­den Bäume fällt der Regen auf den mat­schi­gen Wald­bo­den; sonst ist es still. Einen Weg gibt es nicht, nur drei kaum erkenn­bare Pfade, die in unter­schied­li­che Rich­tun­gen gehen. Will­kom­men im Kyle­brack Forest, will­kom­men in den Slieve Augthy Moun­tains! Meine Stim­mung ist […]

Seit Beginn des Sommersemesters hat die HafenCity-Universität (HCU) ihren Lehr- und Forschungsbestrieb aufgenommen – ganz vorn an der Wasserkante in der HafenCity am Baakenhafen. Ein vorgeschobener Beobachter mit Blick nach Osten, wo die Architektur- und Ingenieursstudenten den Fortgang von Hamburgs größter Baustelle penibel verfolgen können. Prof. Dr. Walter Pelka ist seit gut drei Jahren Präsident der HCU. Noch gestresst vom aufwändigen Umzug und vom Leben im Provisorium, gibt der neue Nachbar der HafenCity-Zeitung ein erstes Interview.

Spitzenmäßig

Seit Beginn des Sommersemesters hat die HafenCity-Universität (HCU) ihren Lehr- und Forschungsbestrieb aufgenommen – ganz vorn an der Wasserkante in der HafenCity am Baakenhafen. Ein vorgeschobener Beobachter mit Blick nach Osten, wo die Architektur- und Ingenieursstudenten den Fortgang von Hamburgs größter Baustelle penibel verfolgen können. Prof. Dr. Walter Pelka ist seit gut drei Jahren Präsident der HCU. Noch gestresst vom aufwändigen Umzug und vom Leben im Provisorium, gibt der neue Nachbar der HafenCity-Zeitung ein erstes Interview.

Empfehlungen

Kleine Galerie – Großer Künstler

Kleine Galerie – Großer Künstler

Da haben Bernd Lah­mann und Iris Neit­mann von der Gale­rie Hafen­liebe einen gro­ßen Fang in ihrem Netz: Ryan Bon­gers, ein inzwi­schen inter­na­tio­nal erfolg­rei­cher Künst­ler, der nach eini­gen Sta­tio­nen in der Welt inzwi­schen in Ham­burg sess­haft gewor­den ist. Bon­gers Bil­der sind sicht­lich geprägt von sei­nem Kunst­stu­dium 1994 in Flo­renz und durch sein vor­he­ri­ges Stu­dium in Pennsylvanien […]

Geschichte im Zeitraffer

Geschichte im Zeitraffer

Jor­da­nien ist eine Reise wert Stu­di­en­rei­sen lie­gen voll im Trend! Statt Lan­ge­weile am Pool lernt man Land und Leute ken­nen und kommt berei­chert und erholt aus dem Urlaub zurück. Damit die­ses Ziel erreicht wird, ist ein auf die per­sön­li­chen Wün­sche und Bedürf­nisse opti­mal ange­passte Reise wich­tig. Hier hel­fen kön­nen dabei die Stu­di­en­rei­se­pro­fis vom First Reisebüro […]

Den Sommer genießen

Den Sommer genießen

Pla­ge­geis­ter müs­sen drau­ßen blei­ben Der Früh­ling beginnt viel­ver­spre­chend: Schon zu Ostern fast som­mer­li­che Tem­pe­ra­tu­ren, ein mil­der Win­ter liegt hin­ter uns und alle Zei­chen spre­chen für laue Som­mer­abende. Die Kehr­seite der Medaille: Alle Zei­chen spre­chen auch für jede Menge unge­be­te­ner Haus­gäste in Form von Spin­nen, Mücken und ande­rer Insek­ten. Wer es noch nicht erlebt hat wird […]

Die Wahlparty im Club 20457 spiegelte ein wenig die Situation wieder mit der man sich zukünftig im Bezirk Mitte auseinandersetzen muss: Viele Politiker, keine Wähler. Die Bürger in der HafenCity haben einfach keine Lust – oder keine Zeit – zu wählen. War für die Europawahl in Hamburg sonst sogar eine höhere Wahlbeteiligung zu verzeichnen, galt dies dieses Mal nicht für die HafenCity – bei Bundestags- und Bürgerschaftswahlen sonst immer mit an der Spitze der Wahlbeteiligung. Schlappe 35,2 Prozent der Wahlberechtigten fand den Weg in die Katharinenschule um die Kandidaten für Europa zu bestimmen, 32,2 Prozent machten ihre Kreuze auf den Wahlzetteln für die Bezirkswahl. Bei der Europawahl verhält sich die HafenCity ein wenig anders als der Hamburger Durchschnitt: 5 Prozent weniger SPD, 5 Prozent mehr CDU, 6 Prozent mehr FDP, Grüne annähernd im Durchschnitt, Afd im Durchschnitt.

Die HafenCity hat gewählt

Die Wahlparty im Club 20457 spiegelte ein wenig die Situation wieder mit der man sich zukünftig im Bezirk Mitte auseinandersetzen muss: Viele Politiker, keine Wähler. Die Bürger in der HafenCity haben einfach keine Lust – oder keine Zeit – zu wählen. War für die Europawahl in Hamburg sonst sogar eine höhere Wahlbeteiligung zu verzeichnen, galt dies dieses Mal nicht für die HafenCity – bei Bundestags- und Bürgerschaftswahlen sonst immer mit an der Spitze der Wahlbeteiligung. Schlappe 35,2 Prozent der Wahlberechtigten fand den Weg in die Katharinenschule um die Kandidaten für Europa zu bestimmen, 32,2 Prozent machten ihre Kreuze auf den Wahlzetteln für die Bezirkswahl. Bei der Europawahl verhält sich die HafenCity ein wenig anders als der Hamburger Durchschnitt: 5 Prozent weniger SPD, 5 Prozent mehr CDU, 6 Prozent mehr FDP, Grüne annähernd im Durchschnitt, Afd im Durchschnitt.

Nachrichten

Der Oppositionsführer

Der Oppositionsführer

Dr. Gun­ter Bött­cher ist erneut Vor­sit­zen­der der CDU-Fraktion Hamburg-Mitte Mit nur zehn Abge­ord­ne­ten stellt die CDU, außer­halb der neuen Koali­tion aus SPD und Grü­nen, die größte Frak­tion im Kom­mu­nal­par­la­ment. Zu ihrem Vor­sit­zen­den wählte die in der Ver­gan­gen­heit häu­fig zer­strit­tene CDU ein­stim­mig bereits zum zwei­ten Mal Dr. Gun­ter Bött­cher (49). Der Jurist, der sich seit 14 […]

Flucht nach vorn

Flucht nach vorn

Da kommt etwas auf Europa zu Ham­burg und ganz Deutsch­land befin­den sich in einer ein­zig­ar­ti­gen geschicht­li­chen Periode: Seit bald 70 Jah­ren herr­schen Frie­den und wirt­schaft­li­cher Wohl­stand, ein Wohl­stand, den selbst der his­to­ri­sche Umbruch der Wie­der­ver­ei­ni­gung nicht schmä­lern konnte, ganz im Gegen­teil, Deutsch­land geht es – egal, was ewig Nör­gelnde auch ein­zu­wen­den haben – so gut […]

Brückenschlag

Brückenschlag

Vor Enten­wer­der kommt Leben aufs Was­ser Durch den neuen Ober­ha­fen­rad­weg ist der Enten­wer­der Park schon heute kreu­zungs­frei in weni­gen Rad­fahr­mi­nu­ten von der Hafen­City aus zu errei­chen. Wenn die direkte Fuß– und Rad­brü­cke von den Elb­brü­cken irgend­wann an die Spitze des Parks führt, ver­kürzt sich die Zeit noch ein­mal um ein paar Minu­ten. Der Enten­wer­der Park […]

Ziemlich beste Freunde

Ziemlich beste Freunde

SPD und Grüne eini­gen sich auf eine Koali­tion Unstrit­tig ist, dass die SPD bei der Wahl im Früh­jahr erheb­lich an Stim­men ver­lo­ren hat. Klar ist aber auch, dass zwi­schen Grü­nen und SPD im Bezirk eine beson­dere Anzie­hungs­kraft besteht, die sich selbst durch ein erfolg­lo­ses Schwarz-Grün-Experiment auf Bür­ger­schafts­ebene nicht dau­er­haft stö­ren lässt. Und so führte die […]

Der Syndikat-Killer und der Sturm – ein Krimi Noir

Der Syndikat-Killer und der Sturm – ein Krimi Noir

Buch­tipp „Ich gehe nach drau­ßen. Der Him­mel ist eine bro­delnde Mischung aus Schie­fer, Kohle und Zinn, der Wind peitscht die Pal­men­we­del und fegt den Abfall durch die Stra­ßen. Die Luft ist elek­tro­ma­gne­tisch auf­ge­la­den, umschließt mich blei­schwer, als wäre ich plötz­lich unter Was­ser in einer ver­sun­ke­nen Stadt. Ich ver­riegle die Tür und lasse die Jalou­sien herunter. […]

Neues Geld braucht das Land

Neues Geld braucht das Land

Zen­tral­ban­ken füh­ren die neue 10-Euro-Banknote ein Sie gibt nicht nur dem Kon­ti­nent einen Namen: nach Europa, der phö­ni­zi­schen Königs­toch­ter, die – will man der grie­chi­schen Mytho­lo­gie glau­ben – von Zeus in Stier­ge­stalt schwim­mend nach Kreta ent­führt wurde, ist auch die Bank­no­ten­se­rie benannt, die elf Jahre nach Ein­füh­rung des Euros von den Zen­tral­ban­ken in den Bargeldkreislauf […]

Frank steht auf

Frank steht auf

Stand-up-Comedy in der Hafen­City Das, was seit Jahr­zehn­ten in den USA und im UK fes­ter Bestand­teil des kul­tu­rel­len Lebens ist, hat sei­nen Weg nun auch nach Deutsch­land gefun­den. Stand-up-Comedy ist bereits in Ber­lin und Köln eta­bliert, hier kön­nen die Prot­ago­nis­ten jeden Tag auf einer ande­ren Bühne auf­tre­ten. Nun ist der als kühl bekannte Nor­den an […]

Stubnitz braucht weitere Unterstützer

Stubnitz braucht weitere Unterstützer

SITUATION Am 1.9.2014 wurde die MS STUBNITZ zur Klas­se­ner­neue­rung in die Nor­der­werft ein­ge­dockt – eine kost­spie­lige Ange­le­gen­heit, die der Trä­ger­ver­ein des Schif­fes  allein nicht stem­men kann. Daher hofft die Crew auf die Kraft der Masse mit­tels Spen­den­un­ter­stüt­zung durch Crowd­fun­ding. Die Crowdfunding-Plattform nordstarter.org hilft Ham­bur­ger Pro­jekte durch viele ein­zelne Per­so­nen finan­zie­ren zu las­sen. Das Pro­jekt „Stubnitz […]

Schiff Ahoi

Schiff Ahoi

Kul­tur­schiffe drän­gen an die Baa­ken­höft Der Streit um den Lie­ge­platz der MS Stub­nitz hat einen beson­de­ren Ort in den Fokus des Inter­es­ses gerückt: Die Baa­ken­höft mit dem Schup­pen 29 könnte der zweite Subkultur-Kernel neben dem Ober­ha­fen in der Hafen­City wer­den. Die Schwie­rig­kei­ten der Kul­tur­pio­niere von der MS Stub­nitz an die­ser Stelle sind zwar noch immer […]

Hotel in der Hamburger Speicherstadt eröffnet

Hotel in der Hamburger Speicherstadt eröffnet

Wenn das Kall­mor­gen wüsste … Noch sieht es vor dem Ame­ron Hotel in der Spei­cher­stadt zumin­dest von außen noch ein wenig nach Bau­stelle aus, doch tat­säch­lich hat das erste Hotel in der Spei­cher­stadt pünkt­lich im Sep­tem­ber eröff­net. Jetzt ste­hen den Gäs­ten 192 Zim­mer ent­we­der mit Blick auf die Hafen­City oder auf die Spei­cher­stadt und Katharinen […]

Das Zweite Leben der Dinge

Das Zweite Leben der Dinge

Im Pro­jekt Wech­sel­bad bil­det das Thema „Rei­sen“ den aktu­el­len Schwer­punkt Nach­hal­tig, indi­vi­du­ell und ein­zig­ar­tig soll das Sor­ti­ment sein, das Antje Rade­ma­cher und Akat­shi Schil­ling in ihrem Laden an der Osakaal­lee anbie­ten. Klein, aber fein ist die Aus­wahl an Pro­duk­ten, die sie ihren Kun­den mit wech­seln­den The­men anbie­ten. In Koope­ra­tion mit dem Ham­bur­ger Mode­de­si­gner und Textilkünstler […]

Radioaktiv!

Radioaktiv!

Hafen ist Umschlag­platz für Stoffe aller Art Der Brand auf der Atlan­tic Car­tier im Mai letz­ten Jah­res brachte einen Umstand in das Bewusst­sein der Men­schen am Hafen, der sonst anonym hin­ter den Wän­den der Con­tai­ner ver­steckt bleibt: Neben Kon­sum­gü­tern und Roh­stof­fen aller Art wer­den im Ham­bur­ger Hafen auch Gefahr­stoffe umge­schla­gen. Gefähr­li­che Che­mi­ka­lien, Säu­ren, Waf­fen, und […]

Mehr als 23.000 Läufer in 812 Teams starteten zum HSH Nordbank Run durch das Übersee- und Baakenquartier. Wie jedes Jahr standen keine sportlichen Höchstleistungen im Vordergrund sondern der gute Zweck und Teamgeist.

Joggen für den guten Zweck

Mehr als 23.000 Läufer in 812 Teams starteten zum HSH Nordbank Run durch das Übersee- und Baakenquartier. Wie jedes Jahr standen keine sportlichen Höchstleistungen im Vordergrund sondern der gute Zweck und Teamgeist.

Magazin

Tourismus immer noch im Aufwind

Tourismus immer noch im Aufwind

Musi­cals und Hafen zie­hen Auf dem Papier klin­gen die Zah­len gut: Mit einer Stei­ge­rung von 3,4 Pro­zent im Ver­gleich zum Vor­jah­res­halb­jahr bleibt Ham­burg auch im 13. Jahr in Folge auf Wachs­tums­kurs bei den Über­nach­tun­gen. Auch die Zim­mer­aus­las­tung in den Ham­bur­ger Hotels steigt auf ein Rekord­ni­veau von 75,8 Pro­zent – damit liegt Ham­burg in Deutsch­land auf […]

Go East – Goldrausch im Osten

Go East – Goldrausch im Osten

The next big Thing? Es ist schon ein klei­nes Wun­der: Jahr­hun­der­te­lang war Woh­nen an der Elbe in Ham­burg etwas für die Armen, für die Arbei­ter, für die­je­ni­gen, die sich nichts Bes­se­res leis­ten konn­ten. Wer sich Bil­der aus der Zeit der Dampf­schiff­fahrt und davor ansieht, bekommt eine Vor­stel­lung davon, warum es die bes­ser Begü­ter­ten vor­zo­gen, lieber […]

Blau im Hafen

Blau im Hafen

Eine per­sön­li­che Sicht auf die Cruise Days Cruise Days? So kurz nach dem erfolg­rei­chen Queen Mary Jubi­läum? Kann das klap­pen? Ein wenig Skep­sis war schon vor­han­den vor dem Event, doch was soll man sagen? Toll, toll, toll! Zumin­dest wenn man die Per­spek­tive auf dem Was­ser ein­nimmt. Auf der Elbe, von einem klei­nen Boot aus gesehen, […]

Sommer endlich vorbei

Sommer endlich vorbei

Edi­to­rial Der Som­mer geht vor­bei und ich ver­misse die Tage mit Tem­pe­ra­tu­ren über 25 Grad schon jetzt. Und doch: Ein ande­rer Teil in mei­nem Kopf freut sich auch auf den Win­ter, die Zeit, in der es ruhi­ger wird am Was­ser, die Zeit, in der sich die Tou­ris­ten zu ande­ren Gefil­den auf­ma­chen. Seit Mai befin­det sich […]

Mit einem lauten Knall und viel Schaum zerplatzte die Pommery-Magnum-Flasche vor gut zwei Wochen am Kreuzfahrtterminal in der HafenCity. Mit Wein, Weib, Gesang und Promis wie Albert Darboven, Claudia Effenberg, Jorge Gonzales, Reiner Calmund  und Judith Rakers taufte TUI Cruises seinen Neubau, die Mein Schiff 3. Schlager-Ikone Helene Fischer als Taupatin strahlte gemeinsam mit TUI-Geschäftsführer Richard J. Vogel um die Wette, hatte sie doch mutig und mit Bravour den ungewöhnlichen Taufakt vollzogen. An einem großen Ballon hängend turnte sie mit Gurten gesichert im eleganten Glitzeranzug artistische Übungen und sprach dabei den Taufspruch.

Helene tauft Mein Schiff 3

Mit einem lauten Knall und viel Schaum zerplatzte die Pommery-Magnum-Flasche vor gut zwei Wochen am Kreuzfahrtterminal in der HafenCity. Mit Wein, Weib, Gesang und Promis wie Albert Darboven, Claudia Effenberg, Jorge Gonzales, Reiner Calmund und Judith Rakers taufte TUI Cruises seinen Neubau, die Mein Schiff 3. Schlager-Ikone Helene Fischer als Taupatin strahlte gemeinsam mit TUI-Geschäftsführer Richard J. Vogel um die Wette, hatte sie doch mutig und mit Bravour den ungewöhnlichen Taufakt vollzogen. An einem großen Ballon hängend turnte sie mit Gurten gesichert im eleganten Glitzeranzug artistische Übungen und sprach dabei den Taufspruch.

Was ist los?

TERMINE

„Die Koschmiders“ spielen „The Beatles“

Haus am See,
Die Koschmiders sind eine etwas andere Beatles-Coverband, benannt nach Bruno Koschmider – dem Mann, der die Beatles im August 1960 nach Hamburg holte. Mit Standschlagzeug, Glockenspiel, Bass, Gitarre und vier kräftigen Stimmen klingen die Koschmiders ganz bewusst nicht „originalgetreu“. S

24.10.2014 - 20:00
24.10.2014 - 20:30
Haus am See
Schöneberger Str. 44, 22149 Hamburg-Hohenhorst

AIDAsol

HafenCity-W,
IMO: 9490040 Bruttoregistertonnen: 68500 Passagierkapazität: 2176 Vorheriger Hafen:Amsterdam Nächster Hafen:Southampton

25.10.2014 - 08:00
25.10.2014 - 18:00
HafenCity-W

AIDAsol

HafenCity-W,
IMO: 9490040 Bruttoregistertonnen: 68500 Passagierkapazität: 2176 Vorheriger Hafen:Amsterdam Nächster Hafen:Southampton

01.11.2014 - 08:00
01.11.2014 - 18:00
HafenCity-W

Benefiz - Lesung: Konrad Lorenz liest im Ledigenheim

Ledigenheim Rehhoffstrasse,
In der Reihe „Lesungen im Ledigenheim“ liest der Hamburger Autor Konrad Lorenz am 03.11. um 19 Uhr in den Erdgeschossräumlichkeiten des Ledigenheims Rehhoffstraße 1-3 aus seinem neuen Hamburg-Roman »Der Dwarsläufer«. Der Dwarsläufer ist ein Krebs mit seitlich orientiertem Fluchtverhalt

03.11.2014 - 18:00
01.01.1970 - 02:03
Ledigenheim Rehhoffstrasse
Rehhoffstrasse 1 - 3, 20459 Hamburg

Queen Mary 2

HafenCity-W,
IMO: 9241061 Bruttoregistertonnen: 150000 Passagierkapazität: 2620 Vorheriger Hafen:Southampton Nächster Hafen:Oslo

06.11.2014 - 07:00
06.11.2014 - 19:00
HafenCity-W

MSC Magnifica

Altona,
IMO: 9387085 Passagierkapazität: 2518

08.11.2014 - 08:00
08.11.2014 - 18:30
Altona

AIDAsol

HafenCity-W,
IMO: 9490040 Bruttoregistertonnen: 68500 Passagierkapazität: 2176 Vorheriger Hafen:Amsterdam Nächster Hafen:Southampton

08.11.2014 - 08:00
08.11.2014 - 18:00
HafenCity-W

Queen Mary 2

HafenCity-W,
IMO: 9241061 Bruttoregistertonnen: 150000 Passagierkapazität: 2620 Vorheriger Hafen:Oslo Nächster Hafen:Southampton

10.11.2014 - 07:00
10.11.2014 - 19:00
HafenCity-W

Weitere Termine

Termin eintragen

Auf Facebook

'Hafencity muss bleiben', so der Titel des Bildes von Jakob C. Hansen. Das finden wir auch :) ... MehrWeniger

3 Tage her

Auf Facebook ansehen

Wynfried Schulz-Nottar, Gernot Plön and 3 others like this

Solveig BinrothDas Bild bietet jedenfalls viel Interpretationsspielraum in Richtung Hafencity!2 Tage her

Auf Facebook kommentieren

Hamburg, unsere Perle ... MehrWeniger

6 Tage her

Auf Facebook ansehen

Fitnesstipp: Heute noch keinen Sport gemacht? Die Bahn bietet in regelmässigen Abständen kostenloses Ausdauertraining an der Haltestelle Überseequartier/U4 - perfekt nach einem Tag im Büro.... ;) ... MehrWeniger

2 Wochen her

Auf Facebook ansehen

werbe.art.kontor Hamburg, Hamburg-Lotse and 18 others like this

View previous comments

Philipp Anzund bei Regen, verbunden mit einer Dusche, weil die Zugänge zu den U 4 Stationen in der HafenCity, nicht überdacht sind!2 Wochen her
Karina HamannJammern auf hohem Niveau? Ist doch Wasser und Bewegung! Seid dankbar!2 Wochen her   ·  2
Reinhard D. Schaetzle3 Ausgänge + 2 Aufzüge. Da gibt es doch immer eine Möglichkeit.2 Wochen her
Reinhard D. SchaetzlePhilipp Anz Das ist doch nur ein kleines Teil ohne Dach. Selbst wenn da noch ein Dach wäre, spätestens wenn sie rauskommen brauchen Sie Regenkleidung. Was soll das Gejammer ?2 Wochen her
Reinhard D. SchaetzleDer Aufgang ist faszinierend.2 Wochen her
Hendrik KempfertMach das mal mit Kinderwagen...2 Wochen her   ·  1
Reinhard D. SchaetzleHendrik Kempfert Wie schon geschrieben - es gibt auch Aufzüge2 Wochen her

Auf Facebook kommentieren

Öfter mal was Neues: Trekkerparade am Kaiserkai (2 photos) ... MehrWeniger

2 Wochen her

2
Auf Facebook ansehen

Anny Ruehmann, Wynfried Schulz-Nottar and 5 others like this

Rando AustDie sind doch aber Oldtimer -nicht neu.2 Wochen her

Auf Facebook kommentieren

Hafencity Zeitung Oktober 2014
issuu.com/hafencitynews/docs/hafencity_zeitung_10-2014/1
... MehrWeniger

Die Oktoberausgabe der Nachrichten von der Hamburger Stadtküste

3 Wochen her

Hafencity Zeitung Oktober 2014
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)
© Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie

Letzte Kommentare

  • Ninnie: Edit: kleiner Nachsatz noch: ich bin mir sicher, dass die HafenCityNews sich freuen würden, wenn Sie selbst Artikel schreiben würden, ……
  • Ninnie: Werter Herr Bernstein, erstens ist die HafencityNews nicht gleich dem Netzwerk HafenCity e.V. und zweitens wird sehr wohl von den HafenCityNews ……
  • Sonja Weden: Das war ein tolles Konzert! Unglaublich gute Band! …
  • J. Bernstein: Sehr geehrte Frau Feist, ich kann Herrn Goffloo nur zustimmen und den Kopf schütteln. Ich war sehr gerne auf dem Duckstein ……
  • Dr. Klaus Goffloo: Sehr geehrte Frau Feist, es ist schon erstaunlich wieviele Menschen die immer gleichen, niveaulosen Spitzzelt-Dörfer mit ihren fliegenden Händlern lieben. ……

Verkehrsmeldungen

No events to display.

HafenCity
20. Oktober 2014, 23:10
Bewölkt mit Regenschauern
WSW
Bewölkt mit Regenschauern
13°C
1 bft
Gefühlte Temperatur: 9°C
Aktueller Luftdruck: 1010 mb
Luftfeuchtigkeit: 87%
Wind: 1 bft WSW
Böen: 1 bft
UV-Index: 0
Sonnenaufgang: 07:56
Sonnenuntergang: 18:12
Vorhersage 20. Oktober 2014
Tag
Wolkig mit Regenschauern
WSW
Wolkig mit Regenschauern
16°C
Wind: 2 bft WSW
Böen: 4 bft
max. UV-Index: 1
Nacht
Bewölkt mit Regenschauern
SW
Bewölkt mit Regenschauern
11°C
Wind: 1 bft SW
Böen: 3 bft
max. UV-Index: 1
Vorhersage 21. Oktober 2014
Tag
Regen
SW
Regen
13°C
Wind: 3 bft SW
Böen: 6 bft
max. UV-Index: 0
Nacht
Regen
W
Regen
8°C
Wind: 3 bft W
Böen: 4 bft
max. UV-Index: 0
 
So ganz ohne Regenguss wollte der Wettergott das Elbjazz Festival dann doch nicht davon kommen lassen: Ausgerechnet kurz vor dem Auftritt des von vielen erwarteten Headliners Gregory Porter öffnete der Himmel seine Schleusen und es regnete eine Stunde lang so heftig, dass das Konzert um eine Stunde verschoben werden musste. Die Besucher nahmen den Guss mit Humor, hatten sie doch vorher endlich richtig angenehmen frühsommerlichen Sonnenschein erlebt. Wer das Glück hatte, rechtzeitig vor der Unwetterwarnung ein trockenes Plätzchen in der Maschinenhalle oder unter dem großen Baldachin vor der Helgenbühne zu finden, konnte während des Gusses allerfeinsten Jazz von Girls in Airports oder wahlweise Diane Reeves genießen.

All that Jazz

So ganz ohne Regenguss wollte der Wettergott das Elbjazz Festival dann doch nicht davon kommen lassen: Ausgerechnet kurz vor dem Auftritt des von vielen erwarteten Headliners Gregory Porter öffnete der Himmel seine Schleusen und es regnete eine Stunde lang so heftig, dass das Konzert um eine Stunde verschoben werden musste. Die Besucher nahmen den Guss mit Humor, hatten sie doch vorher endlich richtig angenehmen frühsommerlichen Sonnenschein erlebt. Wer das Glück hatte, rechtzeitig vor der Unwetterwarnung ein trockenes Plätzchen in der Maschinenhalle oder unter dem großen Baldachin vor der Helgenbühne zu finden, konnte während des Gusses allerfeinsten Jazz von Girls in Airports oder wahlweise Diane Reeves genießen.