Olaf Scholz bei der Eröffnung vor einem Jahr
Olaf Scholz bei der Eröffnung vor einem Jahr

Großes Geburtstagsfest auf der öffentlichen Plaza – Hamburgs Erster Bürgermeister, Kultursenator und Elbphilharmonie-Intendant ziehen Bilanz

 

Sie wurde in Rekordzeit zum neuen Besuchermagnet in Hamburg: Vor genau einem Jahr, wenige Tage nach der Fertigstellung der Elbphilharmonie, wurde die Plaza auf dem Dach des ehemaligen Kaispeichers eröffnet und das Gebäude somit erstmals für alle zugänglich. Nach einem Jahr zählt die Elbphilharmonie bereits 4.235.000 Gäste. Das Jubiläum feierten am heutigen 4. November zahlreiche Besucherinnen und Besucher gemeinsam mit Hamburgs Erstem Bürgermeister Olaf Scholz, Hamburgs Senator für Kultur und Medien Dr. Carsten Brosda sowie dem Intendanten der Elbphilharmonie Christoph Lieben-Seutter. Neben der Elbphilharmonie standen dabei all diejenigen Gäste im Fokus, die am 4. November ebenfalls Geburtstag haben. Unter ihnen wurden bei einem kleinen Festakt Konzertkarten, eine Übernachtung im Westin-Hotel in der Elbphilharmonie, ein Abendessen im Störtebeker und Führungen durch das Konzerthaus verlost. Noch bis 18 Uhr gibt es für alle Plaza-Besucher am heutigen Geburtstag, zusätzlich zum spektakulären 360°-Rundblick auf die Stadt und den Hafen, Live-Musik und ein besonderes gastronomisches Angebot. 

 

10 Jahre zuvor stand die Baustelle unter Wasser
10 Jahre zuvor stand die Baustelle unter Wasser

„Das letzte Jahr hat Hamburg verändert“

Hamburgs Erster Bürgermeister, Olaf Scholz: „Das letzte Jahr hat Hamburg verändert. Mit dem heutigen Tag haben 4.235.000 begeisterte Gäste die Elbphilharmonie besucht. Damit hat die Elbphilharmonie unter Beweis gestellt, dass sie ein Haus ist, das innerhalb kürzester Zeit einen festen Platz in den Herzen der Hamburger und ihrer Gäste gewonnen hat. An dem heutigen ersten Geburtstag der Elbphilharmonie gilt mein Dank daher ausdrücklich auch den Architekten, die nicht nur ein außergewöhnliches Gebäude geschaffen haben, sondern auch eines, das so überzeugend in die Stadt passt, dass man sich schon heute kaum vorstellen kann, dass es in Hamburg mal ein Leben ohne Elbphilharmonie gab.“ 

 

Hamburgs Senator für Kultur und Medien, Dr. Carsten Brosda: „Mit der Elbphilharmonie hat die Kultur einen festen Platz im Herzen der Stadt bekommen und Millionen Hamburger und ihre Gäste wollen dieses außergewöhnliche Konzerthaus erleben. Es ist beglückend zu sehen, wie die Gäste in den letzten Monaten nicht nur die Plaza sehen wollten, sondern das ganze Haus als ihr Haus angenommen haben. Diese große kulturelle Aufmerksamkeit prägt das Selbstverständnis der Stadt und führt dazu, dass Hamburg derzeit seine Wiederentdeckung als Kulturstadt erlebt.“

 

Noch weit entfernt, der Kaispeicher ahnt noch nicht was auf ihn zukommt
Noch weit entfernt, der Kaispeicher ahnt noch nicht was auf ihn zukommt

Elbphilharmonie-Intendant Christoph Lieben-Seutter: „Das Eröffnungskonzert jährt sich erst im Januar, aber mit der Eröffnung der Plaza mitsamt Tube, Hotel und Gastronomie und dem gleichzeitigen Einzug des Teams ging es Anfang November 2016 mit der Elbphilharmonie so richtig los. Die seitdem ungebrochene Begeisterung der Besucher aus nah und fern ist eine große Freude und Bestätigung für alle, die jahrelang für das Projekt gearbeitet haben“

 

Zum Geburtstagsfestakt auf der Plaza versammelten sich heute um 11:30 Uhr rund 170 Geburtstagskinder und zahlreiche weitere Besucher. Für alle anwesenden Geburtstagskinder gab die Gruppe Beat’n Blow ein musikalisches Ständchen, alle Gäste stimmten Chor mit ein. Für Feierstimmung sorgen tagsüber weiterhin auch das Trio Macchiato und die Gypsy-Swing-Gruppe Danube’s Banks. Eine Geburtstagstorte für alle Gäste wurde vom Hotel Louis C. Jacob gestiftet.

 

Besucheransturm bei der Eröffnung der Plaza
Besucheransturm bei der Eröffnung der Plaza

Die Elbphilharmonie-Plaza

Die öffentliche Plaza der Elbphilharmonie macht die Architektur der Elbphilharmonie und den außergewöhnlichen Ort, an dem das Konzerthaus erbaut wurde, für alle aus nächster Nähe erlebbar. Sie ist ein Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt und ein öffentlicher Platz, den die Hamburger längst für sich erobert haben. Das wurde schon in den ersten Tagen nach ihrer Eröffnung im November 2016 deutlich. Inzwischen haben 4.235.000 Besucher die Plaza besucht, rund 660.000 davon mit einem der begehrten Konzerttickets und etwa 62.000 im Rahmen einer Elbphilharmonie-Konzerthausführung.

 

Die Plaza der Elbphilharmonie ist täglich von 9 bis 24 Uhr geöffnet. Da die Kapazität begrenzt ist, wird der Besuch über die Ausgabe von Tickets geregelt. Kostenlose Tickets für einen Plaza-Besuch am selben Tag sind im Elbphilharmonie Besucherzentrum (Am Kaiserkai 62) und im Eingangsbereich der Elbphilharmonie (Platz der Deutschen Einheit) nach Verfügbarkeit erhältlich. Die Vorbuchung mit mehr als einem Tag Vorlauf ist online unter www.elbphilharmonie.de und im Elbphilharmonie Besucherzentrum für eine Buchungsgebühr von 2 Euro pro Ticket möglich.