Tickets ab dem 20. Dezember 2016 erhältlich

Lubomyr Melnyk ist einer der außergewöhnlichsten zeitgenössischen Komponisten und Pianisten. Er ist nicht nur für sein extrem schnelles Spiel bekannt, sondern ist auch ein Virtuose der „Continuous Music“. Bei diesem von ihm selber geschaffenen Stil verbinden sich Einflüsse der amerikanischen Minimal Music mit spätromantischen Melodien und verschmelzen zu einer völlig neuen Klavier- und Klangsprache.

Melnyk komponiert Werke, die sich mit ihren Klangwellen in einem ständigen Fluss befinden und einen faszinierenden Sog erzeugen. Das Besondere: Der Musiker ist in der Lage, fast 20 Anschläge pro Sekunde und pro Hand zu spielen – mehr, als das menschliche Gehör überhaupt wahrnehmen kann. Töne überlagern sich, gehen ineinander über und schaffen eine dichte Klangstruktur von Obertönen und Resonanzen.

Obwohl Melnyk bereits seit den späten 1970er Jahren komponiert, spielt und mit seinen Aufnahmen und Konzerten weltweit begeistert, ist er in Deutschland erstaunlicherweise erst seit ein paar Jahren einem größeren Publikum bekannt. Eine neue Generation von Neominimalisten und ein Popmusik liebendes Publikum mit Affinität zur Klassik hat ihn für sich entdeckt. Melnyk hat sich vom Geheimtipp zum Ausnahmestar gewandelt und gehört auf die große Bühne. Nach seinem intimen Auftritt im ausverkauften Hamburger Resonanzraum tritt der ukrainisch-kanadische Musiker 2017 erneut auf – am 1. Oktober kann man sein eindrucksvolles Spiel und seine brillante Technik live im Großen Saal der Elbphilharmonie erleben. Tickets sind ab dem 20. Dezember an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Das Konzert von Lubomyr Melnyk am 1. Oktober 2017 wird präsentiert von der Hamburger Morgenpost und NDR Kultur.

Tickets gibt es ab 25,00 Euro (zzgl. Gebühren). Sie sind an allen bekannten CTS-VVK-Stellen, über die Hotline 01806 – 853 653 (0,20 €/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Anruf), auf fkpscorpio.com und eventim.de erhältlich.
Lubomyr Melnyk
Sonntag, 1. Oktober 2017
Elbphilharmonie (Großer Saal) – Hamburg
Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr