Auftritt des Rappers beim Jubiläum der Initiative NAT

Sein Name steht für gesellschaftskritischen Rap und für soziales Engagement. Jetzt tritt Samy Sorge alias Deluxe auch als MINT*-Pate auf:  Am 12. September 2017 wird er gemeinsam mit den „DeluxeKidz“ in der Elbphilharmonie rappen und folgt damit einer Einladung der Initiative Naturwissenschaft & Technik (NAT). Seit zehn Jahren macht sich die Initiative für mehr naturwissenschaftlich interessierten Nachwuchs in der Metropolregion Hamburg stark. Nun feiert sie ihr Jubiläum im großen Saal des neuen MINT-Bauwerks der Hansestadt und Samy Deluxe ist einer der Künstler, der die Veranstaltung unterstützt. Ein Highlight für viele der jüngeren Gäste: Über tausend Oberstufenschüler aus den Hamburger MINT-Profilen werden erwartet.

Einer der langjährigen Partner der NAT ist die Körber-Stiftung, sie stellte den Kontakt zu dem Rapper her. Mit Erfolg: Samy verzichtet bei seinem ersten Auftritt in der Elbphilharmonie sogar auf die eigene Gage. Ein Engagement, das nicht von ungefähr kommt: Der Künstler will das Land ein Stück besser machen, er hat in Schulen Workshops gegeben, ist mit jungen Menschen umhergereist: „Ich war Deutschlands coolster Sozialarbeiter“, so der Rapper auf einem Talkabend im KörberForum Ende letzten Jahres. Bis er dann merkte, dass die Musik darüber zu kurz kam. Aber der Einsatz gerade für junge Leute, die Suche nach guter Technik – im Rap –, die Verbundenheit mit seiner Geburtsstadt Hamburg sind geblieben.

„Samy Deluxe in der Elbphilharmonie – das entspricht nicht den Erwartungen. Aber beide, Samy und die Elbphilharmonie, sind immer für Überraschungen gut“, so Matthias Mayer, Leiter des Bereichs Wissenschaft bei der Körber-Stiftung. „Das gilt übrigens auch für die meisten technischen Berufe. Das Vorurteil, dort träfe man vorwiegend auf unkreative und einzelgängerische Nerds, wird meist schon bei der ersten Praxisbegegnung sehr zuverlässig und nachhaltig enttäuscht!“ Das wird auch Samy Deluxe im Austausch mit naturwissenschaftlich interessierten Schülern erfahren:  Im Juli werden Schüler aus dem NAT-Beirat den Rapper zu seinem Auftritt, seiner Schulzeit und nicht zuletzt seinem Verhältnis zu Mathe und Physik befragen.

Das Schülerinterview macht deutlich: Es geht bei der NAT um Nachwuchssicherung und das spiegelt sich auch im Programm wieder. Das Junge Orchester Hamburg eröffnet mit dem Nachwuchstalent Maximilian Biebl das Programm, der Mädchenchor Hamburg und Samy Deluxe mit seinen „Kidz“ runden es ab. Vor allem aber gibt MINT bei der Veranstaltung den Ton an. Der Physiker und Kabarettist Vince Ebert moderiert den Abend und geht dabei der Frage nach: „Wieviel MINT steckt in der Elbphilharmonie?“. Schließlich wird der Anteil an Naturwissenschaftlern und Ingenieuren in der Elbphilharmonie an diesem Abend sehr hoch sein, zahlreiche Wissenschaftler und Ingenieure aus den Hochschulen, Forschungsinstituten und technikgetriebenen Partnerunternehmen werden erwartet.

Für NAT Geschäftsführerin Sabine Fernau, die zusammen mit dem Ingenieur Helmut Meyer und dem Mathematikprofessor Wolfgang Mackens die Initiative ins Leben rief, ist das Zusammentreffen von NAT-Jubiläum und Eröffnung der Elbphilharmonie ein Geschenk: „Und das möchte ich mit allen teilen, die dazu beigetragen haben, dass MINT beim Nachwuchs und in der Stadt eine größere Rolle spielt als noch vor zehn Jahren.“  

Um die Veranstaltung finanziell stemmen zu können, wirbt Sabine Fernau bei Unternehmen und Partnern: Neben der Körber-Stiftung unterstützen der Energiekonzern Vattenfall und das Container- und Fahrzeugbauunternehmen Drehtainer das Jubiläum. Zudem sponsern bereits über 30 Profilpartner die Eintrittskarten der Oberstufenprofile. Weitere Unterstützer sind herzlich willkommen!