Christoph Lieben-Seutter

Christoph Lieben-Seutter

Die „Konzerte für Hamburg“ werden von der Elbphilharmonie in Kooperation mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester veranstaltet. Sie finden zwischen dem 31. Januar und dem 19. Februar sowie zwischen dem 21. und dem 25. Juni 2017 statt. Besucher erleben etwa eine Stunde klassische Musik auf höchstem Niveau, zum Ausprobieren und Reinhören – und vielleicht als Türöffner zu vielen weiteren Konzertbesuchen. Das NDR Elbphilharmonie Orchester hat Top-Solisten wie die Pianistin Alice Sara Ott oder den Cellisten Nicolas Altstaedt eingeladen, am Pult stehen entweder Chefdirigent Thomas Hengelbrock oder der Erste Gastdirigent Krzysztof Urbański – beide bekannt für ihre unkonventionellen Herangehensweisen an die Musik und ihr außergewöhnliches Charisma. Das Besondere: Die insgesamt rund 60.000 Karten für die „Konzerte für Hamburg“ sollen für jedermann erschwinglich sein und sind daher für 6, 12 bzw. 18 Euro erhältlich. Karten sind ab sofort erhältlich

Noch bis zum 18. Oktober bringen der Bus der Hamburger Hochbahn und das Mini-Mobil die Tickets für die ersten Konzertwochen im Januar/Februar 2017 direkt in die Hamburger Stadtteile. Neben dem Ticketkauf können sich Interessierte vor Ort über das Programm informieren sowie Hörproben genießen. Ein zusätzlicher Verkauf der 6-Euro-Tickets findet vom 4. bis 29. Oktober in fast allen Hamburger Bücherhallen statt. Einen Überblick über alle Verkaufsstationen gibt es auf www.konzerte-fuer-hamburg.de.