Internationales Maritimes Museum

 Einmal Kapitän sein – mehr als 30.000 Besucher haben sich im Internationalen Maritimen Museum in den letzten drei Jahren diesen Traum erfüllt. Jetzt wird es auch für ambitionierte Seeleute und maritime Profis interessant.  Denn die Simulator Crew, ein Team von erfahrenen Kapitänen und Chiefs, hat die Ansprüche deutlich höher geschraubt. Mit größeren Schiffen und schwierigeren Manövern will sie jetzt all diejenigen ansprechen, die sich mehr zutrauen. Zum Beispiel ehemalige Kapitäne, Lotsen, die einmal ein großes Schiff selbst manövrieren wollen, oder Seefahrtschüler. 

Viele anspruchsvolle Manöver für Seefahrt-Profis

Der High-Tech-Schiffsführungsimulator wurde von Rheinmetall gebaut und dem Internationalen Maritimen Museum von Hapag Lloyd gestiftet. Am Steuerstand sind alle wichtigen Funktionen vorhanden, wie z.B. Maschinentelegraf, Querstrahlruder, Kompass, Typhon, etc.. Gefahren wird ausschließlich unter fachkundiger Aufsicht. Wochenlang hat sich die rund 30köpfige Museums-Crew in speziellen Schulungen, u.a. vom Marine Training Center Hamburg GmbH, auf diesen Schritt vorbereitet und kann jetzt sehr unterschiedliche Manöver anbieten. 

So können große Schiffe im Hamburger Hafen praxisnah mit Schleppern bei Wind und Strom auf der Elbe gedreht und rückwärts zum Liegeplatz manövriert werden. Oder in der Straße von Singapur von Westen kommend den Lotsen ansteuern, wobei u.a. der Ost-Westverkehr ausweichpflichtig gekreuzt werden muss. Im Hafen von Singapur angekommen wartet die nächste Aufgabe. Jetzt wird das Containerschiff erst gedreht, dann wird rückwärts angelegt, wobei der Liegeplatz, wie meist in der Realität, erst im letzten Augenblick frei wird. Auch ein Mann-über-Bord Manöver wird bei voller Fahrt simuliert und z.B. der Williamson-Turn demonstriert.

Für die Seereise stehen mehrere Schiffe, Großcontainerschiffe oder Kreuzfahrtschiffe bereit. Angesteuert werden können die Häfen von Hamburg, Rotterdam und Singapur.

Drei Möglichkeiten zur Auswahl

Drei unterschiedliche Möglichkeiten bietet das Museum jetzt den interessierten Besuchern an: 

Einfache Fahrten mit verschiedenen Schiffen jeden Dienstag, Mittwoch und Sonntag ab 14:00 Uhr (im Eintrittspreis enthalten).

Exklusive Fahrten für Firmen, Vereine oder Familienfeiern

Einfache Fahrten oder nautische Highlights

Pro Gruppe (max. 25 Personen) 80 €, zzgl. Museumseintritt.

 

Auch Schulklassen sind an Bord willkommen. Die Fahrt ist geeignet für technisch interessierte Kinder ab 8 Jahren. Kosten 55 €, zzgl. ermäßigter Museumseintritt für Schüler.

mehr Informationen unter www.imm-hamburg.de