Erstmals seit 1989 findet in Hamburg wieder Theater der Welt statt – ein Festival des Internationalen Theaterinstituts (ITI), veranstaltet vom Thalia Theater in Kooperation mit Kampnagel. Vom 25. Mai bis zum 11. Juni 2017 wird die Stadt zum Hafen für die Künstler der Welt. Aus allen Kontinenten werden 45 internationale Produktionen in Hamburg zu sehen sein, die das Spektrum weltweiter Theaterentwicklungen aufzeigen. Der Hafen als Ort der Ankunft und des Aufbruchs, als Umschlagplatz für den weltweiten Handel, als poetisch aufgeladener Ort, ist dabei nicht nur thematischer Ausgangspunkt, sondern neben dem Thalia Theater und Kampnagel auch zusätzlicher Spielort des Festivals. Vor allem das Areal um den Baakenhöft in der HafenCity mit dem Kakaospeicher am ehemaligen Afrikaterminal wird für Theater der Welt 2017 bespielt.
 
Am heutigen Montag, den 27. Februar 2017 startet der Vorverkauf für vier ausgewählte Festivalproduktionen: Star-Regisseur Lemi Ponifasio inszeniert zum Auftakt des Festivals mit ca. 400 Beteiligten eine bildgewaltige, musiktheatrale Neuproduktion: „Children of Gods“ reflektiert das Leben der zahllosen Kinder aus Kriegsregionen. Bruno Beltrão fragt in seiner neuen tänzerischen Arbeit nach der Bedeutung von Grenzen und Migration in unserer globalisierten Welt und das „Odéon – Théâtre de L’Europe“ ist mit der Produktion „Vu du Pont“ erstmalig in Deutschland zu Gast. Der Regisseur Ivo van Hove, der auch in London, Amsterdam und am Broadway inszeniert, erzählt Arthur Millers Stück als eine Tragödie von antiker Wucht. Im Hafen zeigt Peter Jordan zusammen mit Leonhard Koppelmann eine Adaption des Abenteuerromans „In 80 Tagen um die Welt“ – nach den spektakulären „Drei Musketieren“ ist das Setting dafür erneut das Thalia Zelt am Baakenhöft. 
 
Die Kartenbuchung für diese vier Veranstaltungen ist ab sofort unter www.theaterderwelt.de sowie an der Tageskasse des Thalia Theaters und auf Kampnagel möglich. 
 
Die ersten hundert Kunden, die bis zum 23. März Karten für das Festival kaufen, erhalten ein exklusives Vorkaufsrecht für die Theater der Welt Vorstellungen in der Elbphilharmonie am 5. und 6. Juni. Zu sehen ist die katalanische Performancegruppe La Fura dels Baus mit Haydns „Schöpfung“.
 
Ab sofort ist außerdem die Weltkarte im Verkauf: Für einmalig 50 Euro bietet der Festivalpass 50% Ermäßigung auf je ein Ticket pro Veranstaltung.