Einladung zur Tune VII

Einladung zur Tune VII

Inszenierungen im Freiraum am Sonntag 31. August 2008. 15 Uhr.

Hamburg Hafencity und Georgswerder
Im siebten Jahr.

Musikalische LandArt in der Hafencity
Seit 7 Jahren, jedes Jahr am letzten Sonntag im August, am selben Ort, derselbe Weg mit inszenierter Musik. Doch Musik und Inszenierung ändern sich jedes Mal in dem Maße, wie sich der Ort verändert. Die Bühne für die Musikalische LandArt ist eine Großbaustelle. Die Hafencity Hamburg wandelt sich rasant. Bei dieser Veranstaltung führen die 25 Musiker das Publikum in 2 Stunden durch das Gelände und durch die Geschichte der Hafencity. Wie aus dem Hafen ein neuer Stadtteil entsteht – das ist der Stoff, den Projekt tune mit Musik und Performance seit Jahren erlebbar macht.
Musikalische LandArt ist Musik in der Landschaft und Landschaft in der Musik. Das Erste Improvisierende Streichorchester spielt am Hafenbecken, auf Sandbergen, auf Baugerüsten und Balkonen. Die Kompositionen und Choreografien von Willem Schulz verbinden Musik und Performance mit Stadt und Landschaft zu einer
Gesamtinszenierung.

 

Wo noch 2002 die Cellisten mit den Füßen im Wasser standen, befinden sich heute nagelneue Uferpromenaden. Wo vor 2 Jahren der Schlagzeuger alleine in der weiten Leere trommelte, drehen sich heute die Baukräne. Die Musiker spielen 2008 zum siebten Mal an diesen Orten. Wer bereits einmal dabei war ist gefesselt von den Bildern, die die Musik aus der Erinnerung hervorruft.

Stadtteilmusik Georgswerder
Projekt tune schlägt in jedem Jahr eine musikalische Brücke in ein anderes Quartier rund um den Hafen. In diesem Jahr nach Georgswerder. Vom Auswanderermuseum BallinStadt führt ein musikalischer Spaziergang ins Hinterland der Elbinsel. Der Schauspieler Axel Pätz spinnt anhand historischer Dokumente einen Erzählfaden um Migration und Heimatsuche. Ziel des Wegs ist das Domizil des Landesverein Sinti Hamburg e.V. Beim Konzert mit dem dort ansässigen Café Royal Salonorchester treffen sich Eigenkompositionen mit Zigeunerswing, Ungarischem Czardas und Caféhaus-Musik und münden in ein Fest für die gesamte Siedlung. Dieser Veranstaltungsteil wurde in Kooperation mit der Honigfabrik und der Geschichtswerkstatt Wilhelmsburg erarbeitet.
Hintergrund:
Ziel des Projekts ist es, Kunst, Kultur und Öffentlichkeit in den Entstehungsprozess der Hafencity aktiv mit einzubeziehen und die öffentliche Auseinandersetzung mit der Stadtentwicklung zu beleben.
Das Erste Improvisierende Streichorchester wurde 1984 gegründet. Die Mitglieder des Orchesters stammen aus Deutschland und der Schweiz. Die MusikerInnen an Geige, Bratsche, Cello und Bass und haben ihre Wurzeln in den Bereichen Klassik, Jazz, Improvisation, Weltmusik, Neue Musik und Performance. Mit dabei sind Gäste am Schlagzeug, Bläser und Tänzer. Unterstützt und gefördert werden die Aufführungen 2008 durch:
Fonds Soziokultur, HafenCity Hamburg GmbH, Kulturbehörde Hamburg,
Bezirk Hamburg-Mitte und SBB Kompetenz gGmbH

Freitag 29. August 2008. 17 Uhr. Stadtteilmusik Georgswerder
Start: Vorplatz BallinStadt. Veddeler Bogen 2. 20539 Hamburg. S-Bahn Veddel
Sonntag 31. August 2008. 15 Uhr. Musikalische LandArt in der Hafencity
Start: Infocenter Kesselhaus. Am Sandtorkai 30. 20457 Hamburg.
Bei jedem Wetter. Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.
Festes Schuhwerk wird empfohlen. Teilnahme auf eigene Gefahr.
Alle Infos auf www.projekt-tune.de