Dann ist der Wagen verladen

Dann ist der Wagen verladen

Keine zwei Minuten braucht ein Abschleppwagen für einen Falschparker

Keine zwei Minuten braucht ein Abschleppwagen für einen Falschparker

Vorsicht am beim Parken am Kaiserkai. An diesem Wochenende kann man einen Vorgeschmack auf die Zukunft werfen. Seit dem frühen Morgen sind Abschleppwagen dabei alle Falschparker auf Anweisung von zwei von der HafenCity Hamburg GmbH beauftragten Securitas-Mitarbeitern aus dem Kaiserkai zu entfernen.

Für einen falschgeparkten Wagen brauchen die Mitarbeiter keine zwei Minuten, um ihn auf die Ladefläche der gefürchteten grünen LKWs zu verfrachten. Im Minutentakt konnte man beobachten, wie PKWs nicht auf ihren eigenen vier Rädern die HafenCity verliessen.

 

Kurze Zeit später hat schon der nächste einen erbeutet

Kurze Zeit später hat schon der nächste einen erbeutet

In unmittelbarer Folge konnte man dann eine erheblich gesteigerte Durchschnittsgeschwindigkeit der durchfahrenden Autos beobachten. Die freigeräumte Strasse "Am Kaiserkai" lädt ohne Falschparker anscheinend zur Nichteinhaltung des durchgängig vorgeschriebenen Tempo 30 ein.

Im Kaiserkai besteht außer in den Parkbuchten durchgängig Halteverbot.

Update:Am Nachmittag nach Abzug der Securitas-Mitarbeiter "normalisierte" sich das Parkverhalten sofort wieder und der Kaiserkai war wieder einspurig.