Betonwüste?

Betonwüste?

Unter diesem Titel machte am Dienstag die "Bild" Hamburg Schlagzeilen mit der HafenCity. Dieter Becken, gescheiterter Investor der "Living Bridge", Andy Grote von der SPD und eine Reihe von Stimmen aus dem Volk kritisieren Bauten und Konzepte in der HafenCity. Dabei spielt natürlich der Schulhof auf dem Dach der Schule wieder eine Rolle und die "zu dichte" urbane Architektur. Beherrschendes Bild ist ein Blick in die Strasse "Am Kaiserkai" mit Sicht auf den Kaispeicher A. Während Besucher die Gebäude als Stereotyp bezeichnen, sieht Dieter Becken das Gegenteil, nämlich einen fehlenden Zusammenhang zwischen den Bauten – lauter Einzelstücke.

So gerne!

So gerne!

Die Diskussion ist damit erst eröffnet: Unter hafencity@bild.de oder unter Fax 040-347-23474 kann der interessierte Leser seine Meinung zur HafenCity kundtun. Vielleicht eine gute Gelegenheit die innere Sicht der HafenCity auch darzulegen.

Link zum Artikel