Auf den Bildern nicht wirklich zu erkennen - Tristes Weiss beherrscht die Szene

Auf den Bildern nicht wirklich zu erkennen - Tristes Weiss beherrscht die Szene

Markthalle in Block N geöffnet …

Schade – wer im Gedanken an eine Markthalle im Block N in der Speicherstadt ein Ambiente wie im "Schönes Leben" erwartet hatte, sah sich bei der Eröffnung nüchterner Zweckarchitektur ausgesetzt. Weiss getünchte Wände und Betonfussboden mit offenen Rohren an der Decke lassen das Untergeschoss der Europapassage einladend wirken. Nun sei es drum, eine Markthalle soll wohl auch nichtzum Verweilen einladen.

Indisch to go and to stay

Indisch to go and to stay

Salate und mehr

Salate und mehr

"Das Pausenbrot" ein Bäcker und Konditor, der aus der eigenen Bäckerei von Nordevent versorgt wird, sorgt immerhin mit leckeren Torten und Kuchen für einen Grund sich dorthin zu bewegen, wer Wert auf Ambiente legt, nimmt sich den Kuchen aber besser mit nach Hause. Drei gastronomische Betriebe und ein Blumenladen vervollständigen zur Zeit das Set der Markthalle. Man kann Backkartoffeln, indische Schnellküche und Salate konsumieren.

Malini - der Blumenladen

Malini - der Blumenladen

Ein schneller Test vor Ort zeigt, dass die indische Küche durchaus geniessbar ist und für 6,50 Euro gibt es eine große Portion, von der durchaus auch zwei satt werden können. Der hintere Teil der Markthalle ist noch nicht besetzt, dem allgemeinen Ambiente tut das aber nicht weiter weh.

Leckere Torten und Kuchen gibt es bei

Leckere Torten und Kuchen gibt es bei

Und natürlich Brötchen - Aufgabe in der 1.Klasse der Katharinenschule: Bäcker zählen!

Und natürlich Brötchen - Aufgabe in der 1.Klasse der Katharinenschule: Bäcker zählen!

Bleibt zu hoffen, dass die eigentliche Markthalle im alten Strom und Hafenamt nicht die gleiche Atmossphäre aufweisen wird. Es bleibt zu befürchten, dass die Markthalle im Block N nur ein kurzes Kapitel in der Geschichte der HafenCity und Speicherstadt werden wird, einen Preis für die Innenarchitektur wird es nicht dafür geben. Eine weitere Merkwürdigkeit sind die Öffnungszeiten. Bis 18:00 Uhr werktags geöffnet, wird der gewöhnlich werktätige HafenCity-Bewohner wohl nur selten in den Genuss der Leistungen der Markthalle kommen …