Die versammelten Würdenträger der beteiligten Kirchen

Die versammelten Würdenträger der beteiligten Kirchen

…das Orchester kommt später…

Gestern wurde in einer Segensfeier die Ökumenische Kapelle der Brücke eröffnet. Im Forum des SAP-Gebäudes brachten die beteiligten Religionsgemeinschaften ihre Wünsche für die Zukunft zum Ausdruck und dankten den am Bau beteiligten Parteien und Spendern.

Bischöfin Maria Jepsen

Bischöfin Maria Jepsen

Wenn man die Anzahl der beteiligten Geistlichen auf den Quadratmeter Kapelle umrechnet, kann das Projekt nur ein Erfolg werden. Angeführt von Bischöfin Maria Jepsen und Weihbischoff Dr.Hans-Jochen Jaschke wurden die etwa 200 Zuschauer im adventlich geschmückten SAp-Forum Zeugen der einzelnen Segenswünsche und der Übergabe der Geschenke für die Kapelle. Bischöfin Jepsen brachte das hörbarste Utensil einer Kirche, die Glocke.

Als direkte Nachbarn der Kapelle stellte SAP die Räumlichkeiten zur Verfügung

Als direkte Nachbarn der Kapelle stellte SAP die Räumlichkeiten zur Verfügung

Die Zuschauer setzten sich etwa zur Hälfte aus Würdenträgern und Angehörigen des Ökumenischen Forums und zur anderen Hälfte aus Menschen aus der HafenCity und dem Katharinenviertel zusammen. Die Kapelle ist nur provisorisch und dient dem Übergang bis eine festes Kirchhaus am Magdeburger hafen gebaut ist. Für die vollständige Finanzierung der Kapelle werden noch Spender gesucht.

Die versammelten Würdenträger der HafenCity

Die versammelten Würdenträger der HafenCity

Unterstützt wurde der Bau unter anderem von SAP, den gebrüdern Heinemann, Vattenfall, der HafenCity Hamburg GmbH, dem Architekten der Kapelle Stephan Schmid und der Haskamp Fassadentechnik.

Weblink zur Brücke

 

 

 

Die Brücke

Die Brücke

Etwa 200 Zuschauer nahmen an der Segensfeier teil

Etwa 200 Zuschauer nahmen an der Segensfeier teil

 
Die Prozession startet(Foto:Thomas Hampel)

Die Prozession startet(Foto:Thomas Hampel)

Der anschliessende Gang zur Kapelle fand im strömenden Regen statt(Foto:Thomas Hampel)

Der anschliessende Gang zur Kapelle fand im strömenden Regen statt(Foto:Thomas Hampel)