Nobodyisperfekt schließt zum Jahresende seine Türen am Überseeboulevard

Einige träumen ihr Leben, andere leben ihren Traum: Nicole Stephani, Inhaberin von Nobodyisperfekt zieht Anfang 2018 in das Nachbarland Frankreich.  Das erste Geschäft, das im Herbst 2010 im Überseeboulevard eröffnete, schliesst sieben Jahre später seine Türen.

2010 zogen die Geschäftsfrau und ihr farbenfrohes Geschäft in die HafenCity ein. „Dinge, die das Leben einfacher machen“ gab es nun im Überseeboulevard zu kaufen. Das Konzept, das sich bereits in der Papenhuderstraße bewährte hatte, zog Nachbarn, die Mitarbeiter der anliegenden Unternehmen aber auch zunehmend Besucher des Stadtteils magisch an. Das Sortiment: Gegenstände für die Hilfe im Alltag und für die Freizeit für Menschen mit Handicap und jede Menge spannende andere „Dinge“, die sich hervorragend als Mitbringsel aus der HafenCity oder als Geschenk für den Lieblingskollegen – mal eben kurz in der Mittagspause gekauft – eigneten. Praktische und qualitativ hochwertige Gegenstände, wie stylische Gehwagen, die sich minutenschnell problemlos in Rollstühlen verwandeln ließen, Rucksäcke, die nicht nur vor Rückenschmerzen sondern auch vor Dieben schützen, Flaschen- und Dosenöffner, die nicht nur Menschen mit Behinderung den Alltag erleichterten, eine Queen Elisabeth, die huldvoll und klimaneutral dem Volk Dank Lichtzellen zuwinkt sowie Postkarten mit Lebensweisheiten, die jeden Betrachter ein Schmunzeln entlockten, zogen viele Neugierige aber auch Stammkunden in das Geschäft.

Lange Zeit prägten Nicole Stephani und ihre Ehefrau Monika den Stadtteil in dem sie arbeiteten und wohnten.  Die Geschäftsfrau engagierte sich unter anderem als Vorsitzende der Werbegemeinschaft Überseequartier und als Mitglied der Arbeitsgruppe, die vielen Strassen in der HafenCity einen Namen gab. „Nun will ich neue Wege gehen, auch wenn es mir nicht leicht fällt, die HafenCity und Hamburg zu verlassen“ sagt die Geschäftsfrau, die in diesem Jahr ihren 50igsten Geburtstag feierte, mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Ihr neuer Wohnort, unweit der Hafenstadt Marseille, lockte Nicole und Monika schon sehr lange und nach jedem Urlaub fiel die Rückfahrt nach Deutschland schwermütiger aus.  Die Entscheidung für einen Umzug trafen sie nun wohlüberlegt. „Wir wollen in Ruhe an alternativen Geschäftsideen arbeiten. Zuerst aber stehe „… die Abwicklung in der HafenCity an“ und denkt dabei an alle Kunden, die auf „Dinge, die das Leben einfacher machen“ angewiesen sind. Der Verkauf der Marke, die sie über Jahre aufgebaut hat und die viele Kunden zu schätzen wissen, ist ihr daher wichtig.

Eine spannende Zeit bricht an: für die Kunden und für die Freunde und Bekannte, die Nicole, Monika und ihren Hund Willy in der HafenCity vermissen werden und für all die Kunden, die Nicole an ihrem Lebensglück teilhaben lassen will. CF

Nähere Infos zu Nobodyisperfekt unter www.trade-group.com/index.php/business-model/4-nobodyisperfekt