Die Waterfront-Tower(Illustration: Michael Behrendt, Quelle: Überseequartier Beteiligungs GmbH).

Die Waterfront-Tower(Illustration: Michael Behrendt, Quelle: Überseequartier Beteiligungs GmbH).

Nun gibt es das erste Opfer der weltweiten Finanzkrise von dem die HafenCity direkt betroffen ist. Der Stararchitekt Erich van Egeraat aus Rotterdam musste Insolvenz anmelden. 150 Mitarbeiter weltweit bangen um ihre Arbeitsplätze. Van Egeraat zeichnet in der HafenCity für den Bau der Waterfront Tower und des Sumatra-Hauses im Überseequartier verantwortlich.Der Insolvenzverwalter Raymond De Bok geht aber davon aus, dass wichtige Projekte selbst oder mit Partnern weitergeführt werden.

 

Sumatra(Illustration: Michael Behrendt, Quelle: Überseequartier Beteiligungs GmbH)

Sumatra(Illustration: Michael Behrendt, Quelle: Überseequartier Beteiligungs GmbH)

Für den Bau der beiden Projekte wird die Insolvenz des Architekten wohl keine ernsthaften Folgen haben. Das Konsortium des Überseequartier wird sicherlich alles daran setzen die Pläne unverändert weiterzuführen. Pikantes Detail ist allenfalls, dass das Sumatra-Gebäude als eines der erssten im Überseequartier schon verkauft worden ist. Im November wechselte das Gebäude für 140 Millionen Euro den Besitzer.