Passt gerade durch die Klappbrücke - Der HHLA-Schwimmkran
Passt gerade durch die Klappbrücke - Der HHLA-Schwimmkran
Füllt den Hafen in voller Breite - der Kran
Füllt den Hafen in voller Breite - der Kran
Heute morgen wurde die erste Brücke für die Pontons des Traditionsschiffhafen geliefert. Einer der beiden HHLA-Schwimmkräne brachte gegen 9:00 Uhr in einer Millimeteraktion das Werkstück an seinen Platz. Die beiden weiteren Brücken werden Dienstag und am 4.Juli ungefähr zur gleichen Zeit geliefert. Genauere Uhrzeiten folgen. Für den Transport durch die Sandtorhafenklappbrücke wurde extra zwei Dalben entfernt, damit der Schwimmkran durch die Durchfahrt schwimmen konnte. Das eigentliche Einhängen ging dann schnell und routiniert unter den wachsamen Augen der leitenden Projektingenieure von IPM vonstatten.

Schnell war die Brücke dann aber eingehängt
Schnell war die Brücke dann aber eingehängt
Techn. Daten:

Stahlträgerbrücke mit seitlichen Fachwerkparabelträger in genieteter Ausführung

Baujahr 1943

Brückenlänge L = 27,00 m

Brückenbreite L = 5,35 m

Gesamtgewicht: ca. 35 Tonnen

Belag: Hart-Holzbohlen aus zertifiziert nachhaltigem Anbau

Instandsetzung der Brücken: Jugend in Arbeit e.V. (2005-2006)

Die Brücken liegen zunächst auf der Landseite auf Ihrem Widerlager und auf der Wasserseite vorübergehend auf einer Traverse auf, um dann endgültig auf die Pontons aufgelegt zu werden, wenn diese im Sandtorhafen liegen.

 

Bildergalerie