Poller und Mauerreste der Kaimauer weichen dem Preßlufthammer
Poller und Mauerreste der Kaimauer weichen dem Preßlufthammer
Vergangenheit weicht Neuem

Beim Ausheben von Baugruben in der HafenCity stoßen  Bagger häufig auf Reste vergangener Tage. Wurden beim Aushub des Überseequartiers Reste der Brooktorschleuse gefunden und bei den Arbeiten zur Einrichtung der Baustelle der U4 Reste des Gasometers und einer Bunkeranlage freigelegt, wurde heute die ehemalige Kaimauer des Sandtorhafens mit dem Presslufthammer beseitigt. Unter dem Sandtorpark verläuft die Kaimauer des ursprünglich sehr viel weiter reichenden Hafenbeckens, dass Mitte der siebziger Jahre zugeschüttet wurde.

 

Bei den Ausschachtarbeiten für das Gebäude 30 des Quartier am Sandtorpark kam jetzt zu Tage, was damals nur einfach mit Sand zugekippt worden ist. Nur für kurze Zeit, dann musste das Relikt Platz für modernen Beton machen.