Aus einem dieser Kräne wurde der Kranführer geborgen

Aus einem dieser Kräne wurde der Kranführer geborgen

Der Brooktorkai war am Montag Ort eines dramatischen Einsatzes der Feuerwehr. Ein Kranführer auf der Baustelle des Germanischen Lloyds gegenüber dem Maritimen Museums hatte über Brustschmerzen geklagt und war kurzzeitig in Ohnmacht gefallen. Da der herbeigerufene Teleskopmast-Feuerwehrwagen nicht bis an die Krankanzel reichte, mussten Höhenretter der Feuerwehr sich auf den Kran begeben.
Trotz malerischer Kulisse - Ort eines Dramas

Trotz malerischer Kulisse - Ort eines Dramas

Zusammen mit einem Höhenretter wurde der Mann dann aus 50 Metern Höhe abgeseilt und ins Krankenhaus St.Georg gebracht. Der Mann ist nicht in Lebensgefahr.