Bei St.Annen kann man das Fleet nur noch über eine Behelfsbrücke überqueren
Bei St.Annen kann man das Fleet nur noch über eine Behelfsbrücke überqueren
Die dazugehörige Brücke wird komplett ersetzt
Die dazugehörige Brücke wird komplett ersetzt
Jahrelange Baustellen zu erwarten

Hamburgs oberster Brückenprüfer Thomas Hansen vom Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer gibt einer ganzen Reihe von Brücken in der HafenCity schlechte Noten. Brooks-, Kornhaus-, Ericus- oder Jungfernbrücke warten auf dringend notwendige Reparaturen, die bis zu zu zwölf Millionen Euro kosten könnten. Im schlechtesten Zustand ist die Ericusbrücke, die die Note 4 der Brückenprüfer bekommen hat. Zwar wird an einigen Stellen schon an der Sanierung von Brücken gearbeitet, wie zum Beispiel an den Niederbaumbrücken und der Brooktorbrücke, doch kann man sich vorstellen, wie lange und schwerwiegend die Bauarbeiten auf den Verkehr wirken.

 

Eine komplette Sanierung kann lange dauern
Eine komplette Sanierung kann lange dauern
Wie das Beispiel Niederbaumbrücken zeigt
Wie das Beispiel Niederbaumbrücken zeigt
Die Niederbaumbrücke ist ein Beispiel für die besonderen Schwierigkeiten bei der Renovierung von Stahlbrücken. Ursprünglich war die Freigabe schon für Dezember geplant, machte die Entdeckung weiterer Schäden zusätzliche Arbeiten notwendig. Wie eine Radikalsanierung von Brücken aussieht, kann man im Moment rund um St.Anenn beobachten. Gleich zwei Brücken sind beziehungsweise werden dort komplett abgerissen worden und durch Neubauten ersetzt.