Tagsüber den Schiffen ganz nahe

Tagsüber den Schiffen ganz nahe

Und ganz entspannt auf das Wasser sehen

Und ganz entspannt auf das Wasser sehen

Hafengeburtstag auf die traditionelle Art

Eigentlich muss man in der HafenCity nicht bis zu den Landungsbrücken laufen, um den eigentlichen Hafengeburtstag zu erleben. Die Paraden erlebt man genausschön wie an den Landungsbrücken vor der Kaiserperle – Die Dalmannkaitreppen sind einfach wunderbar zum Schiffegucken und bei weitem nicht so überlaufen. Doch der eigentliche Hafengeburtstag findet im Sandtorhafen statt. Schiffsbesatzungen beim Essen oder noch besser orginal Dosenfrischen Hering von Bord eines Oldtimers, jede Menge Lokalkolorit und Engagement und nicht zuletzt eine Atmossphäre, die ihresgleichen sucht. Neben der Initiative der Hafenmeister jede Menge Spass und authentische Unterhaltung.

 

Abends dann Feuerkünstlern auf den Magellanterrassen zusehen

Abends dann Feuerkünstlern auf den Magellanterrassen zusehen

Und die Klasse-Atmossphäre im Traditionsschiffhafen geniessen

Und die Klasse-Atmossphäre im Traditionsschiffhafen geniessen

Nachbarn aus der HafenCity helfen den Hafenmeistern und verkaufen selbstgebackenen Kuchen, neue Nachbarn erproben ihre Waren und Kleinkunst erfreut das Auge an den Magellanterrassen. Was will man mehr? So darf es immer sein! Musik in einer Lautstärke die zu ertragen ist in einer Umgebung die nur so von maritimem Ambiente strotzt. Ein leichter Hauch von den Dampfschiffen liegt in der Luft, gemischt mit dem Rauch der Feuerfeen und ein wenig Grill. Kein Gedrängel, keine Menschenmassen und alle paar Stunden geht die Sandtorhafenbrücke auf und entläßt Schiffe mit Menschen oder empfängt Schiffe mit Menschen – So muss ein Hafengeburtstag aussehen!