Nur noch eine Episode in der Geschichte des Grasbrookhafens
Nur noch eine Episode in der Geschichte des Grasbrookhafens
Plattform wieder abgebaut …

Was am 24. September begann, ist drei Wochen nach Baubeginn schon wieder Geschichte. Die durch ungünstige Bedingungen unter dem Grasbrookhafen notwendig gewordenen Verdichtungsarbeiten sind beendet. Die eingepresste Betonitflüssigkeit verfestigt den Boden und der Tunnelbohrer kann seinen Weg in Richtung Jungfernstieg fortsetzen.

 

Wie er die Plattform aufgebaut hat wird er sie auch wieder abbauen
Wie er die Plattform aufgebaut hat wird er sie auch wieder abbauen
Bleibt zu hoffen, dass das die letzten Schwierigkeiten waren, die den Bau der U4 begleiteten. Die nächste Station des Bohrers ist die Kopplung mit dem Notausstieg in Höhe Kaiserkai 54. Beim Bau des Ausstieges hatte es zwei kritische Situationen gegeben. Zuerst verlor ein Bagger seinen Schlitzwandgreifer in 30 Meter Tiefe und später liess sich eine Schlitzwandverschalung nicht mehr aus dem Beton lösen.