Engagierte Szene aus dem Spiel

Engagierte Szene aus dem Spiel

SSC Italia gewinnt 3:2. 

Im neunten Pflichtspiel seiner noch jungen Geschichte musste der Störtebeker SV im heutigen Spitzenspiel beim Tabellenführer SSC Italia seine erste Niederlage hinnehmen. Nach dem Ausfall seiner drei Torhüter standen die Vorzeichen schlecht für die Störtebeker. Die Lösung fand sich in dem Feldspieler Murat Cagman der nun zwischen die Pfosten ging und alle überraschte. Mit einer grandiosen Leistung  bewahrte Cagman mehrfach seine Mannschaft vor Gegentreffern. In einem von beiden Seiten offensiv geführtem Spiel gingen die Störtebeker in der 20.Minute mit 1:0 durch Jendrik Hans in Führung. Mit einem abgefälschten Freistoß glich SSC Italia  zum 1:1 Halbzeitergebnis aus. Nach dem Wechsel übernahmen die Störtebeker das Kommando versäumten aber trotz einiger Chancen den Führungstreffer zu erzielen. Dieser fiel dann für Italia durch einen schönen Flachschuss genau in die rechte Torecke. Nun mussten die Störtebeker Druck machen, welcher durch die Einwechselung durch Christian Chodura auch kam.

 

Im Tor stand ein Feldspieler

Im Tor stand ein Feldspieler

So fiel dann auch das 2:2 durch einen Flugkopfball von Matthias Klinkosz. Nach einer Gelb-Roten Karte für Italia sah alles nach einem Sieg für den Störtebeker SV aus.
Wie es im Fußball so ist passierte genau das Gegenteil. Einen langen Pass von Italia  verschliefen Störtebekers Abwehrspieler und Italias Stürmer vollendete zum 3:2 Siegtreffer. In einem spannenden Kreisklassenspiel mussten die Störtebeker, wie in den letzten zwei Wochen, erkennen das elf gute Spieler noch keine gute Mannschaft ausmachen. Aber eine neue Mannschaft braucht eben Zeit um ihre Ziele zu verwirklichen und mit Trainer Chodura wird es schon klappen.