Die Halle (Foto: Parkour Creation e. V.)

Integrationspreis zu gewinnen – Die Halle im Oberhafen eröffnete ihren Crowdfunding-Spurt

Mauern werden zu Wegen, Hindernisse zu Möglichkeiten. Dieses Statement beschreibt nicht nur den sportlichen Ehrgeiz der Parkourläufer, für die Betreiber der Halle im Oberhafen ist es auch Ansporn, den heiß ersehnten Integrationspreis der Hertie-Stiftung zu gewinnen.

Das zweistufige Bewerbungsverfahren belohnt erst einmal die nominierten Projekte, die im Rahmen einer Crowdfunding-Aktion die meisten Unterstützer für ihre Idee gewinnen. Erreichen die Projekte ihre Finanzierungsziele mithilfe von sehr vielen Unterstützern, so eröffnet sich die Chance auf den mit 100.000 Euro dotierten Preis, der schließlich unter drei Projekten aufgeteilt wird.

Die Halle (Foto: Parkour Creation e. V.)
Die Halle (Foto: Parkour Creation e. V.)

Beworben hat sich die gemeinnützige Begegnungs- und Sportstätte, die seit 2016 anerkannter Stützpunktverein des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) im Bereich Integration durch Sport ist, mit einem Integrationsprojekt, das Geflüchteten und sozial benachteiligten Menschen ermöglicht, Parkour als Sport und Kultur zu entdecken. Bis zum 2. Mai um 23:59 Uhr stellt sich das Team rund um den Ersten Vorsitzenden Sebastian Ploog der Herausforderung, für die Kreativität gefragt ist. Mit einem erfolgreichen Kick-off Ende März in der provisorischen Halle konnte das Projekt bereits viele Unterstützer gewinnen.

Für die Besucher dürfte damit auch der Wunsch nach einer baldigen Eröffnung der Halle gestiegen sein. Auf einer Fläche von fast 700 Quadratmetern wird im Oberhafen voraussichtlich Mitte des Jahres die erste Halle für Parkour und Freerunning in Hamburg und Norddeutschland entstehen.

 

Die Halle (Foto: Parkour Creation e. V.)
Die Halle (Foto: Parkour Creation e. V.)

Wenn auch Sie Die Halle beim Gewinnen des Deutschen Integrationspreises der Hertie-Stiftung unterstützen wollen, sind Sie bereits ab 5 Euro dabei.

 

Weitere Informationen unter www.diehalle.hamburg/crowdfunding oder telefonisch unter 040-22867528

 

Parkour Creation e. V.

Stockmeyerstraße 43

 

Die Halle (Foto: Parkour Creation e. V.)