Spiel

Spiel

Am heutigen Sonntag hat sich der Störtebeker SV nach harter Arbeit einen verdienten 5:2 Sieg gegen die Zweite von Vatan Gücü erkämpft. Bei kalten Temperaturen und auf nassen Platz ging das Team bereits nach fünf Minuten durch Mesut Asikan in Führung, der nach einem langen Abschlag von Torwart Kai Kruse allein auf den Torwart zulief und die Kugel einschob. Die Gäste zeigten sich vom frühen Rückstand wenig beeindruckt und versuchten mit ihren schnellen Stürmern die Verteidigung von Störtebeker durcheinanderzubringen. In der 15. Minute wurden ihre Mühen dann mit dem Ausgleich belohnt. Ein in den Strafraum geschlagenen Freistoß aus dem Mittelfeld konnte sieben Minuten später durch den wachen Stürmer sogar zur 2:1 Führung für Vatan Gücü II eingeschoben werden.

Die Heimmannschaft spielte sich trotz der doch sehr zerfahrenen Partie eine Menge hochkarätige Chancen heraus, konnte in der ersten Halbzeit jedoch keinen weiteren zählbaren Erfolg verbuchen.

In der zweiten Hälfte stürmte der Störtebeker SV dann fast nur noch auf das Tor der Gäste und wurde in der 65. Minute dann durch das Tor von Jendrik Hans mit dem verdienten Ausgleich belohnt. Der Gegner spielte sich nur noch wenig nennenswerte Chancen heraus und die Liga machte weiter Druck. Die Tore von Mesut Asikan, Ersin Örün und Maly Parede besiegelten dann den, auch in der Höhe, verdienten Sieg für den Störtebeker SV, die sich heute bei ungemütlichen Winterwetter hart erkämpfte drei Punkte erarbeitete.