Der Endspurt zum Aufstiegskampf
Der Endspurt zum Aufstiegskampf
Im heißen Rennen um die Aufstiegsränge in der Kreisklasse 9 haben die Mannen des Störtebeker SV heute wieder einen wichtigen Dreier eingefahren. Gegen die Mannschaft von Juventude ging es heute konzentriert und mit Willenskraft zur Sache.

Bereits nach 2 Minuten läutete Mesut Asikan nach schöner Flanke von Ersin Örün die 1:0 Führung ein. Die Liga ging engagiert zur Sache und machte von Beginn an klar, dass die Weichen heute auf Sieg gestellt wurden. Kurze Zeit nach der Führung war es Ramazan Güler, der nach vier Minuten auf 2:0 erhöhte. Die Angriffsmaschinerie lief weiter und es war Matthias Klinkosz, der nach erneuter Flanke von Ersin Örün durch einen Flugkopfball auf 3:0 erhöhte.Das Spiel lief gut, dann jedoch bekam der Störtebeker SV einen Dämpfer: Fatih erhielt nach einem hart geführten Zweikampf direkt die Rote Karte, wobei der Schiedsrichter den lautstark protestierenden und schubsenden Gegenspieler vor einer Karte verschonte, obwohl dieser im Zweikampf vorher ebenfalls ziemlich hart zur Sache ging.

Nun führten der Störtebeker SV das Spiel mit einem Mann weniger aber mit einer passablen Führung im Rücken weiter. Kurze Zeit später dann der 1:3 Anschlusstreffer durch den Mittelstürmer, der seinen Schuss im Nachsetzen noch verwandeln konnte. Die Störtebeker ließen sich jedoch nicht von ihrem Spiel abbringen und machten weiter Druck. Ersin Örün war es dann kurz vor der Halbzeit nach einem Solo, der den 1:4 Halbzeitstand aus Sicht der Gastgeber markierte.

In der zweiten Hälfte wurden Kräfte gespart und sich auf die Defensivarbeit fixiert. Der eingewechselte Murat Cagman war es dann, der den einzigen Treffer der zweiten Halbzeit markierte und den Störtebekern einen 5:1 Auswärtssieg bescherte.

Nun man mit Spannung die Verfolger im Aufstiegskampf beobachten, welche sich im Nachholspiel am Dienstag sowie am letzten Spieltag die Ehre geben. Es wird sich zeigen, welche Teams am Ende die begehrten Ränge für den direkten Aufstieg in die Kreisliga erobern werden.