Cabo Verde

Cabo Verde

Mit einem starken 6:0 Kantersieg verteidigte der Störtebeker SV auch im letzten Punktspiel des Jahres seine Spitzenposition und geht nun als Herbstmeister der Kreisklasse 9 in die Winterpause.

Mit einer auf Grund von Krankheit und Urlaub stark dezimierten Mannschaft schnürte die Liga heute zum letzten Heimspiel im Jahr 2008 gegen den FC Cabo Verde die Schuhe. Bei starken Wind begann die Partie hektisch und zerfahren, viele lange Bälle auf die Stürmer bestimmten den Spielverlauf auf beiden Seiten. Nach einer Viertelstunde dann kam die Heimmannschaft besser ins Spiel und in der 19. Minute war es Pierre Knorr, der die Kugel aus 16 Metern zum 1:0 in die rechte Ecke beförderte. Drei Minuten später wurde das Ergebnis ausgebaut: Maly Parede schlug einen langen Ball auf die rechte Außenposition zu Hubert Manelski. Er setzte sich gut durch und spielte den Ball in die Mitte, wo Mesut Asikan mit einem tollen Rechtsschuss aus der Drehung einlochte.

Nun bestimmte der Störtebeker SV das Spiel und in der 37. Minute war es erneut Pierre Knorr, der nach einem Konter alleine auf den Torwart zulief und einschob. Die Gäste hatten in dieser Phase wenig entgegen zu setzen, Matthias Klinkosz erhöhte dann eine Minute vor Pausenpfiff mit einem tollen Kopfball auf 4:0.

In der zweiten Hälfte wurde das Spiel dann etwas zerfahrener und das Mittelfeld der Heimmannschaft nahm die bis dahin gut gestaffelte Defensivarbeit nicht mehr ganz so ernst. So kam Cabo Verde auch zu Tormöglichkeiten, die aber von Diego Przybylla vereitelt wurden. Die Verteidigung ließ dann auch nichts mehr anbrennen und es waren Pierre Knorr mit seinem dritten Treffer und Ersin Örün kurz vor Schluss, die zum 6:0 erhöhten und somit eine starke Mannschaftsleistung gekrönt haben.

Nun war der Störtebeker SV sieben Spieltage in Folge siegreich und kann zufrieden in die verdiente Winterpause gehen. Wir wünschen allen Mannschaften schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins Jahr 2009!