Der diesjährige  G20-Gipfel wird auf Einladung von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Hamburg stattfinden, und zwar im Wesentlichen auf dem Gelände der Hamburg Messe.

Am Abend des 7. Juli 2017 wird außerdem eine Veranstaltung in der Elbphilharmonie stattfinden. Die Maßnahmen der Polizei Hamburg dienen dazu, die Sicherheit der Menschen in Hamburg sowie einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung zu gewährleisten. Hierbei unvermeidbare Einschränkungen für die Bürgerinnen und Bürger werden so gering wie möglich gehalten.

Einschränkungen für den Bereich Elbphilharmonie

Sicherheitszone

Wie bereits beim OSZE-Ministerratstreffen wird in ähnlichem Umfang ab dem 7. Juli 2017 eine Sicherheitszone um die Elbphilharmonie eingerichtet. Diese wird u. a. mit sog. Hamburger Gittern (halbhohe Metallgitter) abgesperrt. Zusätzlich werden Polizeibeamte den Bereich sichern.

In der Sicherheitszone dürfen sich nur Anwohner, deren Besucher, ortsansässige Gewerbetreibende oder Personen mit berechtigtem Interesse (z. B. Lieferdienste, Pflegedienste, Post) aufhalten. Ein Zugang ist nur über die ausgewiesenen Kontroll- und Durchlassstellen möglich. Das berechtigte Interesse ist nachzuweisen. Die Polizei wird Personenkontrollen durchführen, insofern wird um Mitführen von Legitimationspapieren (Ausweis etc.) gebeten. Bei Unklarheiten werden die Polizisten Sie zu Ihrer Wohnung/Ihrem Zielort begleiten. Kinder benötigen keinen Ausweis.

Straßensperrungen/Haltverbotszone

Es wird Straßensperrungen geben – bitte orientieren Sie sich hierzu an der abgedruckten Karte. Zeitgerecht vorher wird eine Haltverbotszone eingerichtet werden. Das Haltverbot wird voraussichtlich von Donnerstag, 6. Juli 2017, 18 Uhr bis Samstag, 8. Juli 2017, 6 Uhr gelten. In der Sicherheitszone dürfen keine Kraftfahrzeuge/ Fahrräder abgestellt werden. Bitte entfernen Sie diese rechtzeitig aus dieser Zone.

Einschränkungen Bus/U-Bahn

Die Buslinien 6 und 111 werden nicht betrieben (7. Juli 2017 bis Auflösung der Sicherheitszone 2).

Bei der Hafenfähre 72 werden die Anleger Elbphilharmonie und Arningstraße nicht angefahren (7. Juli 2017, 13 – 24 Uhr). Beim Sportboothafen sind Ein- und Ausfahrt gesperrt (7. Juli 2017, 13 – 24 Uhr).

Ausweichrouten, bzw. Umleitungen werden durch die Hochbahn geplant und bekannt gegeben.

Das restliche Netz des öffentlichen Nahverkehrs rund um die Elbphilharmonie wird durch die Veranstaltungen nicht beeinträchtigt. Fernverkehrszüge fahren wie geplant; Flüge vom Flughafen starten planmäßig.

Weitere Informationen

Für weitere Informationen rund um die Sicherheitsmaßnahmen während des G20-Gipfeltreffens beachten Sie bitte die Hinweise auf unserer Internetseite www.polizei.hamburg. Zudem erreichen Sie uns unter: g20-buergerinfo@polizei.hamburg.de oder wenden Sie sich an unser kostenfreies Bürgertelefon

 nter Tel.: 08000 42 86 50.

Wir danken für Ihr Verständnis!

Ihre Polizei Hamburg