Feuerwerk wird uns auch 2018 satt begleiten

… und ein ebenso interessantes und spannendes Jahr 2018, wie es 2017 war!

Wenn man auf das Jahr 2017 zurückblickt, zeigt sich etwas, was noch vor wenigen Jahren undenkbar in Hamburg gewesen wäre: Die HafenCity ist das neue Herz Hamburgs. Kein Ereignis von Bedeutung, das nicht zumindest zu einem Teil hier spielte, wenn es nicht gar ganz im neuen Stadtteil am Wasser stattfand. Gleich zum Jahresbeginn die Initialzündung für alle nachfolgenden Geschehnisse am Wasser, die langerwartete Eröffnung der Elbphilharmonie mit viel Politprominenz. Alles nachfolgende war dann nur die Konsequenz des großen Erfolges. G20-Gipfel mit Konzert und Dinner für die Großen dieser Welt, Königliche Besucher wie Silvia, William und Kate, Karl Lagerfeld, über fünf Millionen Besucher der Plaza und über 600.000 Konzertbesucher, Hafengeburtstag, Klassik-Echoverleihung und Radiopreis, Elbjazz und Harbourfront, Hamburg auf Erfolgskurs in vielen Toplisten – was will man mehr?

Olaf Scholz bei der Eröffnung vor einem Jahr
Olaf Scholz bei der Eröffnung vor einem Jahr

Zumindest was die Großereignisse angeht, wird es 2018 etwas ruhiger in der HafenCity werden, Erlebnisse wie der G20-Gipfel haben zumindest einer Hälfte der Stadt den Appetit auf politische Bedeutung vergällt, der Erfolg der HafenCity wird aber trotzdem anhalten, dafür werden alleine schon die neu eröffnenden Hotels sorgen und die Besucherzahlen in die Höhe treiben. Ob die gesamte HafenCity davon profitieren wird sei dahingestellt, aber zumindest im Westen wird viel passieren. Der Überseeboulevard wird – so die Auguren – zumindest 2018 noch nicht von dem Boom profitieren, sondern erneut – man sieht es an den vielen Geschäftsaufgaben – ein mageres Jahr erleben. Deutlicher Gewinner der Entwicklung ist der Kaiserkai, der sich langsam aber sicher zu einer Erlebniswelt in Sachen Shopping und Manufakturen entwickelt, einige Geschäftswechsel 2018 werden das noch unterstreichen. Mit der Kehrseite der Medaille müssen die Anwohner rund um dieses Boomquartier leben lernen: Noch mehr Trouble, noch mehr Verkehr mit immer seltsameren Fahrzeugen – 2018 sollen auch Tests mit autonomen Bussen durchgeführt werden – man muss schon gute Nerven haben oder einen ausgeprägten Sinn für alles Superurbane.

Die Lightshow war atemberaubend

Wir als Zeitung sehen jedenfalls mit Spannung den Entwicklungen entgegen, und wünschen allen Lesern, Freunden und Geschäftspartner ein erfolgreiches und spannendes Jahr 2018, mit dem Wunsch das dass Wetter nicht so übel mit uns umgeht, wie sich der Jahreswechsel ankündigt.

Ihr/Euer Team von der HafenCity Zeitung