Ein Grieche in der HafenCity - Dr. Loukas Konstantinou
Ein Grieche in der HafenCity - Dr. Loukas Konstantinou
Wie kann man die HafenCity geniessen, wenn man Workaholic ist?

Zunächst die Fakten: Nach der Zahnarztpraxis der Urselmanns hat jetzt ein zweiter Vertreter des ärztlichen Standes in der HafenCity eine Praxis eröffnet.  Doktor Loukas Konstantinou bietet am Kaiserkai 33 seine Dienste als Spezialist für Orthopädie, mit Tätigkeitsschwerpunkt Fußchirurgie und Sportorthopädie an. In einer kleinen Privatpraxis gibt er seinen Sachverstand zu orthopädischen Krankheitsbildern, wie Gelenkbeschwerden, Rückenschmerzen oder Osteoporose, sowie speziell zum Thema Füße und Sportverletzungen an seine Patienten weiter.

Nach telefonischer Terminvereinbarung (0151-50449476 von 13:00 Uhr bis 20:00) werden Therapiekonzepte erarbeitet und Beratungen rund um das Bewegungssystem angeboten. Seine Kenntnisse zu diesem Thema werden unter anderem auch von der deutschen Ringernationalmannschaft genutzt. Als leitender Oberarzt für Orthopädie und Unfallchirugie ist Loukas Konstantinou auf alle Eventualitäten eingestellt.

Und ganz seriös in seiner Praxis
Und ganz seriös in seiner Praxis
Wenn man den Lebenslauf von Doktor Loukas Konstantinou liest, kommt einem unwillkürlich die Frage in den Sinn, ob 24 Stunden für ihn andere 24 Stunden sind als die eigenen. Er ist leitender Oberarzt für Orthopädie und Unfallchirugie, Mitglied der Ärztekommision des Deutschen Ringer Bundes, Dozent an der humanbiologischen Fakultät der Universität Hamburg, Dozent für Paläopathologie (kommen wir gleich noch drauf zurück) an der Medizinischen Universität Athen und vieles mehr. Klingt so, als würde Langeweile ein Fremdwort für ihn sein. Wie verbessert man die Lebensqualität in so einem Fall? Eigentlich eine ganz einfache Antwort – Man macht eine Praxis in der HafenCity auf und geniesst das Hafenambiente zusammen mit Patienten und kann trotzdem seinem Hobby frönen, der Medizin.

Aufs wesentliche konzentriert - Die Praxis
Aufs wesentliche konzentriert - Die Praxis
Nun, nicht nur praktiziert Loukas Konstantinou in der HafenCity, er wohnt auch selbst da. Mit seinem Herzug verbindet sich dann auch eine nette Geschichte. Als Ausgangspunkt für seine Wohnungssuche hatte er sich zunächst für die einfachste Lösung entschieden – die HafenCity Hamburg GmbH. Dort versuchte dann auch eine nette Mitarbeiterin herauszufinden, wo er denn besonders gerne wohnen würde. "In diesem großen, roten Gebäude dort an der Ecke" antwortete Loukas Konstantinou und wäre, wenn es denn geklappt hätte, jetzt Mieter im internationalen maritimen Museum.

Im Zentrum der Patient
Im Zentrum der Patient
Doch nun zur Antwort auf die Frage "Was ist denn bloß Paläopathologie?".
Wie immer ist Wikipedia in diesem Falle hilfreich:"Paläopathologie (von griechisch παλαιός, palaios „alt“ und πάθος, páthos „Leiden(schaft), die Sucht, die Krankheit“ sowie λόγος, logos „Wort, Erklärung, Lehre“) beschäftigt sich mit Krankheiten und degenerativen Veränderungen in geschichtlichen und vorgeschichtlichen Epochen." Also auf die HafenCity bezogen: Wenn man wissen möchte, ob Störtebeker an Kopfverlust oder Syphilis gestorben ist, wäre
Dr. Konstantinou der richtige Mann um die Antwort zu finden. "Aber nein, Störtebeker wäre ein Fall eines meiner Kollegen gewesen, diesbezgl. würde ich lieber auf seine Arbeit verweisen".

Dr. Loukas Konstantinou
Am Kaiserkai 33
20457 Hamburg

Terminvereinbarung                 
(0151-50449476 von 13:00 Uhr bis 20:00)

l.konstantinou@web.de