Für Schulprojekte wurden  752 Euro gespendet
Für Schulprojekte wurden 752 Euro gespendet

Wechsel bei der Deutsche Bank

Bereits bei der Bekanntgabe der Umstrukturierung, die zur Fusionierung und teilweise Schließung von Filialen führte, wurde bekannt, dass der bisherige Leiter der Filiale in der HafenCity Joachim Kalb künftig die Filiale des Bankhauses in der Veringstraße in Wilhelmsburg übernimmt. Vor Übernahme der neuen Aufgabe lud Kalb Vertreter des Schulvereins der Stadtteilschule zur Netzwerkveranstaltung „Polymer“ in die HafenCity ein. Für Schulprojekte wurden an diesem Abend 752 Euro gespendet.

Ein weiterer Spendenscheck in Höhe von 800 Euro als Unterstützung für ein Bewegungsprojekt wurde ebenfalls von den Mitarbeitern der Filiale in Wilhelmsburg dem Schulverein übergeben. „Wir engagieren uns gerne ehrenamtlich für den Verein, weil er sich neben der geistigen auch für die körperliche Entwicklung und Auslastung der Kinder einsetzt“, so Joachim Kalb.

In der Stadtteilschule Wilhelmsburg lernen rund 1.250 Kinder von der ersten bis zur zehnten Klasse. Diverse Projekte und Aktionen kann die Schule nur mithilfe des Schulvereins umsetzen. Dazu gehört auch das Projekt „Aktive Pause“, das die Kinder und Jugendlichen in den Pausen zu körperlicher Bewegung ermuntern soll. Entsprechende Sport- und Freizeitgeräte können sich die Schüler zukünftig aus einem Wohnwagen auf dem Schulhof ausleihen.

Für weitere Geldmittel zur Anschaffung von Spiel- und Sportgeräten organisierten die Schüler einen Sponsorenlauf. Auch hier erhielten sie Unterstützung von den Mitarbeitern der Bank, die sich als Streckenpost oder bei der Ausgabe von Essen und Getränken persönlich engagierten. CF