Collins Bowie ist in Buffalo im US-Staat New York geboren. Jetzt ist der Geschäftsmann in der HafenCity angekommen (Foto: TEN)

Collins Bowie ist in Buffalo im US-Staat New York geboren. Jetzt ist der Geschäftsmann in der HafenCity angekommen (Foto: TEN)

Gencolli – das neue Hamburger Label

Seit Ende letzten Jahres hat der neue Herrenausstatter Gencolli in der Yokohamastraße seine Türen geöffnet. Inhaber Collins Bowie hat eigens für die Hansestadt das Hamburger Label Gencolli kreiert, das er neben seiner etablierten Marke Raveman im Shop in der HafenCity anbietet.

Collins Bowie ist gebürtiger US-Amerikaner und lebt seit seinem zehnten Lebensjahr in Deutschland. 2012 hat er sein erstes Geschäft in der Türkei eröffnet, wo der studierte Business Manager seine Ware nach eigenen Design-Ideen auch fertigen lässt. „Seit ich denken kann, habe ich mich mit Mode beschäftigt“, sagt Bowie, der verheiratet ist und eine anderthalbjährige Tochter hat. Unterstützt bei seiner Firmengründung hat ihn besonders sein deutscher Stiefvater und so besitzt der 40-Jährige mit dem wohlklingenden Namen heute eine ganze Reihe von Geschäften, sein erstes nun in Hamburg. Hier möchte er Gencolli als Hamburger Marke stark machen.

Collins Bowie ist in Buffalo im US-Staat New York geboren. Jetzt ist der Geschäftsmann in der HafenCity angekommen (Foto: TEN)

Collins Bowie ist in Buffalo im US-Staat New York geboren. Jetzt ist der Geschäftsmann in der HafenCity angekommen (Foto: TEN)

Seine Herrenkollektion bietet ein exklusives, limitiertes Angebot, jedes Modell ist nur viermal in den Größenläufen M bis XL zu haben, seine selbst designten Hemden gibt es in den Größen Slim fit bis XXL. Bowie legt großen Wert auf eine detailfreudige, hochwertige Verarbeitung, trotzdem sind die Preise durchweg im mittleren Segment angesiedelt. „Meine Mode soll die Menschen glücklich machen. Ich möchte meinen Kunden einfach ein gutes Gefühl geben, wenn sie meine Produkte tragen“, sagt der Amerikaner mit ghanaischen Wurzeln, der sich seit Jahrzehnten in Hamburg wohlfühlt. Mit dem Geschäft in der HafenCity hat sich Collins Bowie einen großen Wunsch erfüllt, hier sucht er besonders mit den ansässigen Firmen Kooperationen. Demnächst wird es aber auch einen „Herrenabend“ bei Gencolli geben, bei dem sich der Geschäftsmann im Stadtteil vorstellen will. Der Hamburger Label-Name setzt sich übrigens aus dem Vornamen seines Sohnes Genesis und seinem eigenen Vornamen zusammen.      TEN