Club 20457 bietet Hochprozentiges aus dem eigenen Haus

„Gut Ding braucht Weile“, das trifft auf den 20457 HafenCity-Gin zu, der ab sofort  im Club  an der Osakaallee ausgeschenkt wird. 

Schon für den Sommer angekündigt, war der Anspruch und die Passion von Ideengeber und Entwickler Rene Wolf und Clubbesitzer Toni Fabrizi und seinem Team hoch, eine ganz besondere hochprozentige Wachholder-Spirituose zu kreieren, so dass die Feinabstimmung des Geschmacks immer wieder auf den Prüfstand gestellt wurde. Herausgekommen ist ein Gin, der unverwechselbar schmeckt: Limette, Orange, Noten von Zimt und Chayenne Pfeffer,  Meeresalgen und die eine oder andere Geheimzutat, geben dem 20457 HafenCity Gin einen eigenen starken Charakter und machen ihn dadurch deutlich erkennbar.  Das wird nicht jedem Gaumen schmecken, soll es aber auch gar nicht. Wichtig ist für Toni Fabrizi, dass der hauseigene Gin authentisch ist und zu ihm, seinem Team und in seinen Club passt. „Eben eindrucksvoll anders“, sagt  der Clubbesitzer mit verschmitztem Lächeln. TEN

 

Foto: Jörg Lang