Allen Unkenrufen zum Trotz scheint es jetzt tatsächlich auf dem Strandkai loszugehen: Der Grundstückskauf wurde erfolgreich abgewickelt und die erste Baugenehmigung erteilt. Die Hamburger Projektentwickler AUG.PRIEN Immobilien und DC Developments, die im Juli dieses Jahres ein 50:50-Joint-Venture gegründet hatten, die HANSA Baugenossenschaft eG, die Gemeinnützige Genossenschaft Bergedorf Bille eG und der Bauverein der Elbgemeinden eG erwarben jetzt ihre jeweiligen Grundstücke. Das Gesamtinvestitionsvolumen des neuen Quartiers beträgt ca. 350 Millionen Euro. Nach dem jetzigen Erhalt der Baugenehmigung für das Warftgeschoss ist der Baubeginn für das erste Quartal 2018 geplant.

Auf einer Fläche von 14.000 m² werden auf dem Areal des Strandkais vier Objekte realisiert, die Raum für 480 Miet- und Eigentumswohnungen, Einzelhandels- und Gastronomienutzungen sowie ein KinderKulturHaus und eine Dauerausstellung zum Thema Märchenwelten bieten.