Springtime im Forum StadtLandKunst

Der April hat seinem Ruf alle Ehre und uns mit seinen Wetterlaunen Lust auf den Mai und den richtigen Frühling gemacht. Für den Fall, dass es auch im Mai nicht richtig klappen sollte, hat die Galerie StadtLandKunst mit Dietmar Brixys „Springtime“ die richtige Wahl in Sachen Stimmungsaufheller im Angebot.

IMG_2572-29Seinen aus dem Vollen geschöpften Werken sieht man die Lebensfreude und Dynamik an, mit der der Mannheimer florale Motive ins Emotionale übersetzt, mit großzügigem Farbauftrag Tiefe erzeugt und den Betrachter begeistert. Passend zu seinen Werken kam der extrovertierte Künstler zur Vernissage seiner Ausstellung im altrosa Anzug und zeigte sich begeistert von den neuen Räumlichkeiten gegenüber dem Überseequartier. Auf den zwei Etagen der Galerie kommen seine Werke im Kontext mit dem dahinterliegenden Garten perfekt zur Geltung. Die Begeisterung sprang auf sein Publikum und die Kuratorin Iris Neitmann über und die Ausstellung wurde spontan bis Mitte Mai verlängert.

Der 1961 in Mannheim geborene Maler lebt seit 1991 als freischaffender Künstler. Er hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten und europaweit in Museen und Galerien ausgestellt. Sein Auftritt in New York startet im Mai. Brixys Werke entstehen im alten Pumpwerk Neckerau, das der Künstler zu einem in die Natur integrierten Atelier umgebaut hat.

Ebenfalls noch bis zum 15. Mai sind in der weiterhin bestehenden Keimzelle des Galeristen Bernd Lahmann und Kuratorin Iris Neitmann – der Galerie Hafenliebe um die Ecke von StadtLandKunst – Werke von Rudolf G. Bunk zu sehen und natürlich die berühmten afrikanischen Steinskulpturen.

 

StadtLandKunst

Am Sandtorpark 12

geöffnet Mi – Sa, 11 – 17 Uhr

www.stadtlandkunst-hamburg.de