img_5055Wagener Raumausstattung auf Aufpolsterungsmission

Handwerker in der HafenCity? Klar, kennt man, tagsüber bevölkern sie die Baustellen im größten Stadtentwicklungsprojekt Deutschlands zu tausenden, doch zum Feierabend gehen sie alle nach Hause. Ortsansässige Handwerker sind aber eher selten und man muss nach ihnen wie nach der Nadel im Heuhaufen suchen. Klar, es gibt sie, denn auch Friseure, Schneider und Schuhmacher gehören dem Handwerk an, doch es gibt auch jene, die so richtig dem Bild eines Handwerkers entsprechen, mit Werkstatt, Maschinen und Meistertitel.

img_5207Christian Krüger und Sandra Stelter sind solche Handwerksmeister, Raumausstatter – einer der vielseitigsten Handwerksberufe die es gibt. Holz- und Textilbearbeitung, Beton- und Stein, Leder und Metall, kaum ein Material mit dem sich ein gut ausgebildeter Raumausstatter nicht auskennen muss. Die gut ausgestattete Werkstatt der beiden liegt hinter ihrem Showroom am Dalmannkai, hier werden – meist vor den Augen der Öffentlichkeit verborgen – kleine Meisterstücke vollbracht, zum Wohlgefallen der Kunden und mit erstaunlichen Effekten.

img_5276Eine der Lieblingsaufgaben der beiden ist die Rettung von Lieblingsstücken. Wer hat so etwas nicht? Einen Sessel, in den man sich verliebt hat und schon seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten, in Gebrauch ist oder das gute Erbstück oder nur der tolle Flohmarktfund, doch nun ist der „Lack ab“, der Stoff ist fadenscheinig geworden und man spürt die Federn durch das Polster? Kein Grund zur Traurigkeit, wenn man Christian Krüger und Sandra Stelter in der Nachbarschaft hat, denn in den allermeisten Fällen kann man aus den schäbigen Lieblingsstücken wieder wahre Schmuckstücke für die Wohnung machen.

img_5486Nach Aufpolsterung und Schönheitskur entstehen so Möbel, die dann wieder bis zur nächsten Generation halten – im besten Sinne nachhaltig und für Individualisten ebenso wichtig: Unikate die so mit Sicherheit nirgendwo sonst existieren. Beste Beispiele deutscher Handwerkskunst im Herzen der HafenCity.