v.l. Dustin Heimsoth, Minh Duc Le, Mutter Le und Trang Le (Foto: Ten)
v.l. Dustin Heimsoth, Minh Duc Le, Mutter Le und Trang Le (Foto: Ten)

Das Nakama bringt Fusionkitchen und Food Pairing ins Quartier

An der Willy-Brandt-Straße, und einen Steinwurf entfernt von der HafenCity, hat das Restaurant Nakama seit Anfang September seine Türen geöffnet. Die panasiatische Küche mit Schwerpunkt auf Sushi-Kreationen, bietet als Fusionsküche authentische vietnamesische und japanische Spezialitäten.

Das Nakama an der Willy-Brandt Straße (Foto: Restaurant Nakama)
Das Nakama an der Willy-Brandt Straße (Foto: Restaurant Nakama)

Diese werden in dem Familienunternehmen mit Wurzeln in Vietnam von Mutter Le stets frisch und modern interpretiert zubereitet. Der Sohn des Hauses Minh Duc hat sich auf die Zubereitung von besonderen Sushi Varianten spezialisiert, während seine Schwester Trang für den reibungslosen Ablauf im Service und hinter den Kulissen zuständig ist. Ihr Partner Dustin ist für die Cocktailbar verantwortlich. Er war viele Jahre lang als Barkeeper weltweit unterwegs, nun will er seine ganze Erfahrung mit an den Tresen des Nakama bringen. Aktuell entwickelt der 29-jährige eine Getränkekarte mit sognannten „Food Pairing“ Drinks. Dabei geht es darum herauszufinden, welche Aromen sich gegenseitig am besten ergänzen und durch ihre Paarung ein harmonisches Ganzes ergeben und dann der ideale Begleiter zu den Aromen der jeweiligen Speise sind. Das Nakama bietet von 11.30 bis 16 Uhr einen Mittagstisch an und ist täglich von 11.30 bis 22 Uhr geöffnet. Es ist das dritte Restaurant, das die Familie in Norddeutschland betreibt.