Bundesweite Premiere: Wassergütemessnetz jetzt als Handy-App

Mit „Gewässerdaten Hamburg“ kann man ab sofort die Wasserqualität von Hamburgs Flüssen mit dem Smartphone abfragen. Die neue App liefert die Daten der zehn automatischen Messstationen an Alster, Elbe und Bille als Grafiken und die aktuellen Werte als Listen. Dargestellt werden Temperatur, Algenentwicklungen, Sauerstoffkonzentration, pH-Wert, Leitfähigkeit und Trübung der Gewässer. Hamburg ist das erste Bundesland, das seine Gewässerdaten in einer App für die Öffentlichkeit bereitstellt.

Die Messstationen zeichnen schon seit Jahren laufend Daten zur Qualität der Gewässer auf. Die Stationen sind ihren Aufgaben entsprechend mit verschiedenen Messgeräten ausgestattet. Diese erfassen biologische und chemisch-physikalische Merkmale. Die Daten werden regelmäßig von den Stationen zur zentralen Datenbank übertragen und sind bereits seit 2005 im Internet abrufbar. Mit der neuen App stehen sie nun auch komfortabel für Smartphones und Tablets bereit. Über eine Kartenfunktion kann man erkennen, wo die einzelnen Stationen liegen. Die Daten werden stündlich aktualisiert. Es stehen immer die Daten der vergangenen 365 Tage bereit. Über eine Feedback-Funktion ist eine Rückmeldung an die Entwickler möglich. „Gewässerdaten Hamburg“ steht für Android (Google), iOS (Apple) und demnächst auch für Windows-Phone zur Verfügung und kann in den Stores kostenlos bezogen werden.

Mehr Informationen zum Wassergütemessnetz Hamburg unter www.wgmn.hamburg.de.