Sammy Semtner: Rock, Pop, Seemannslieder – und eine kleine Prise Heavy-Metall  des Lilli Marleen-Dichters „Hans Leip goes to Wacken“

Sammy Semtner, Hamburger Musiker und Interpret des Hans-Leip-Liedgutes rund um Lilly Marleen, spielt auf im Seemannsheim am Krayenkamp 5:  Donnerstag, 13. Oktober 2016, Einlass 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten. Im Seemannsheim gibt´s eine ungewöhnliche Premiere: Derzeit  ist Sammy mit  der Metalband „Jonesgang“ im Studio und nimmt Hans Leip-Gedichte unter dem Motto „Hans Leip goes to Wacken“ auf. Schon am 13. Oktober wird Sammy davon Kostproben vorstellen.

„Die Schiffe, die Sterne, die silberne Ferne“, so der Titel der Semtner-CD über Hans Leip, sind vom Krayenkamp zwar nicht zu  sehen – aber dank der Lieder wie „Die Brücke Tuledu“, „Lilly Marleen“  oder „Mondkurre“  zu erahnen. Als Semtner geboren wurde, platziert sich eine RCA-Aufnahme von Perry Como „Lilli Marlene (My Lilli of the Lamplight)“ auf Platz 13 der amerikanischen Schlagerparade. Mittlerweile ist eine zweite Hans Leip CD u.a. mit dem Titel „Santa Kathrin“ sowie diversen Piraten- und Hafenkneipensongs erschienen.

Doch Sammy Semtner präsentiert nicht nur Leip. Sein Herbst-Konzert im Seemannsheim ist Tradition: Wie die Jahre zuvor entführt er sein Publikum in die weite Musikwelt der Seemannslieder, Country-Songs und Rock’n Roll-Titel. Im Repertoire findet sich Evergreens der Melancholie wie „Lili Marleen“, aber eben auch Songs, die zum Mitsingen inspirieren. Für  Sangesfreudige steht ein Gästemikrophon bereit. Wer nicht textsicher ist, schaut in die Sammy Semtners mitgebrachte Liedertexte.  Er begleitet das jeweilige Wunschlied mit der Gitarre.