Patienteninformationsveranstaltung des Krankenhaus Tabea zum Weltthrombosetag am 9.10.2017

Schmerzen, Schwellung, Ziehen und ein Schweregefühl in den Beinen- was als Alltagsbeschwerde
erscheint, kann ein gefährlicher Venenverschluss durch ein Blutgerinnsel (Thrombus) sein. Doch
wie werden Thrombosen erkannt, welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es und führt jede
unerkannte Thrombose zu einer Lungenembolie? Gibt es Langzeitfolgen? Diese und weitere
Fragen beantwortet das Krankenhaus Tabea zum Welt-Thrombose-Tag am 9. Oktober 2017. Im
Rahmen der Informationsveranstaltung im Hotel Hafen Hamburg können sich Betroffene und
Interessierte austauschen und von den Experten aus Norddeutschlands führendem
Venenzentrum beraten lassen.

Die dritthäufigste Todesursache in Deutschland wird von Ärzten nicht ohne Grund als „lautlose
Gefahr“ bezeichnet, denn die Symptome einer Thrombose sind oft unbestimmt. Bleibt eine
Thrombose unerkannt, kann dies Folgen haben: Es kann im schlimmsten Fall akut zu einer
Lungenembolie und im Verlauf durch den anhaltenden Blutstau und die Schädigung des
umliegenden Gewebes zu chronischen Beschwerden bis hin zum sogenannten „offenen Bein“
kommen. Dr. Guido Bruning, Chefarzt der Abteilung für Venen- und Dermatochirurgie, gibt
zusammen mit seinen Kollegen Dr. Harald Salzbrunn und Dr. Verena Hilgen einen Überblick zu
Ursachen sowie Folgen und Risiken von Thrombosen, und zeigt Präventionsmaßnahmen als auch
Therapieoptionen auf. Zum diesjährigen Welt-Thrombose-Tag möchte das Krankenhaus Tabea in
Zusammenarbeit mit Dr. Florian Langner, Leiter der Gerinnungsambulanz und des
Hämophiliezentrums des Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf, Patienten umfassende
Aufklärung bieten. Die Experten stehen allen Teilnehmern im Anschluss an die Vorträge für weitere
Fragen im Gespräch zur Verfügung. Interessierte Besucher sind herzlich zu der Veranstaltung
eingeladen – der Eintritt ist frei. Um eine Anmeldung wird jedoch gebeten.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Krankenhauses: http://www.tabea-fachklinik.de/de/veranstaltungen-patienten.html

Veranstaltungsdetails:
Krankenhaus Tabea engagiert sich am Welt-Thrombose-Tag 2017
Wann: 09.10.2017, 17:00 – 19.30 Uhr
Wo: Hotel Hafen Hamburg, Seewartenstraße 9, 20459 Hamburg
Referenten: Dr. Guido Bruning, Dr. Verena Hilgen, Dr. Harald Salzbrunn, Dr. Florian Langer
Anmeldung: telefonisch unter 040 866 92 – 234 oder per E-Mail cblecken@tabea-krankenhaus.de.