Julia Vej (Foto: sophie_wolter)

Anfang Oktober geht die Reihe »Made in Hamburg« mit den spannendsten Bands der Stadt im Kleinen Saal der Elbphilharmonie in die nächste Runde. Zwecks Steigerung der Vorfreude auf die neue Saison veranstalten Elbphilharmonie und Haspa Musik Stiftung am 29. September ab 16 Uhr ein Pop-up-Konzert vor der Elbphilharmonie. Headliner ist die Band the other shi, die am 1. Oktober die neue Serie eröffnet. Der Eintritt ist frei.

Seine Musik beschreibt das Trio the other shi, das im Jahr 2017 als Preisträger aus dem Musikerpreis Krach+Getöse von Haspa Musik Stiftung und RockCity hervorging, als »aggressiv-melancholischen Synth-Pop«. Die Band besteht aus der Sängerin Alisa Tsybina und dem Produzenten Gordian Gleiß. Ihre kleinen, sonderbaren Pop-Juwelen erklingen beim Pop-up-Konzert um 18 Uhr.

Um 17 Uhr zeigt der diesjährige Krach+Getöse-Preisträger Leroy Menace, dass Hamburg auch englischsprachigen Rap kann. Mit seinem Flow, bewegenden Beats und raffinierten Samples klingt Leroy Menace überzeugend international. Eröffnet wird der Nachmittag um 16 Uhr von der jungen Singer/Songwriterin Julia Vej, die in ihren Songs Geschichten von der Liebe und vom täglichen Leben erzählt. Dazu findet sie Melodien, die einem noch lange im Ohr bleiben.

Sowohl die Haspa Musik Stiftung mit ihrem Musikerpreis Krach+Getöse als auch die Konzertreihe »Made in Hamburg« der Elbphilharmonie haben mit dem Verein RockCity e.V. und dessen umfänglicher Expertise und Kompetenz den denkbar besten Partner an ihrer Seite.

Als Bühne dient der Van der Haspa Musik Stiftung. Er wurde Anfang des Jahres aus Anlass des 10. Geburtstags der Stiftung zur mobilen Livebühne ausgebaut. Von April bis Juni 2018 war die Haspa Musik Stiftung damit in der Stadt unterwegs und präsentierte ihre Förderpartner. Auf der mobilen Bühne standen Bands von Krach+Getöse, die HipHop Academy, die DeluxeKidz und viele mehr. Der Hamburger Rapper Samy Deluxe übernahm dabei die Rolle des Botschafters. Zuletzt stand der Van auf dem Reeperbahn Festival und wurde dort von verschiedenen DJs bespielt.

 

»Made in Hamburg« Pop-Up Konzert

Sa, 29.9.2018 / 16-18.30 Uhr 
Platz der Deutschen Einheit (Vorplatz der Elbphilharmonie)

16:00-16:30 Uhr / Julia Vej
17:00-17:30 Uhr / Leroy Menace 
18:00-18:30 Uhr / the other shi

Eintritt frei