Speicherstadtführung

Hamburg feiert sein Weltkulturerbe

Am Sonntag, 3. Juni  feiert Hamburg im Rahmen des Welterbefestes sein UNESCO-Welterbe Speicherstadt und Kontorhausviertel mit Chilehaus. Einen ganzen Tag lang gibt es Führungen, Tanz- und Musikveranstaltungen sowie Ausstellungen, organisiert von den Anwohnern des Welterbes und dem Denkmalschutzamt.

Der Welterbetag soll vor allem ein Forum der Kommunikation und Begegnung mit den Menschen vor Ort sein, für die „ihre Welterbestätte“ ein wichtiger kultureller und historischer Bezugspunkt darstellt. Der Grundgedanke ist dabei, das Welterbe erlebbar zu machen und die eigene Kultur als Teil eines vielfältigen Erbes der Menschheit zu verstehen.  Eine besondere Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche. Mit altersgerechten Aktionen soll das Interesse der Jugend für das Kulturerbe und den Denkmalschutz geweckt werden. Und so startet das welterbefest  dann auch am Sonntag, 3. Juni um 10.30 Uhr mit einer  Familienführung mit dem Titel „Speicherstadt – Entdeckertour für Kinder“ . Sie ermöglicht spannende Blicke auf alte Speicherböden, verrät einiges über den Piraten Störtebeker  und endet in einer Schatzsuche.   Hier ist eine Anmeldung ratsam. Es folgen Führungen durch das Kerngebiet der Speicherstadt, zur Kaffeebörse, zum Kesselhaus und dem Kontorhaus Sandtorquaihof. Die Zeit Kaiser Wilhelm, der den Schlussstein beim Bau der Speicherstadt setzte und der den Zollanschluss Hamburgs 1888 besiegelte, wird beleuchtet und die Schauspielerin Kerstin Poetting lädt als Toilettenfrau Hertha zu einer humorvollen szenischen Führung mit ernstem Hintergrund ein. Alle Führungen starten am Speicherstadtmuseum, Am Sandtorkai 36 und sind an diesem Tag kostenfrei. Nur für die Familienführung wird eine Anmeldung unter 040 / 32 11 91 oder info@speicherstadtmuseum.de empfohlen.  Mehr Informationen zu den Aktivitäten der anderen  Welterbestätten unter
www.welterbe.hamburg. TEN

 

Fotos: Allesamt TH