v.l. Michele und Pino Grasso setzen ganz auf eine familiäre Atmosphäre in ihrem Salon
v.l. Michele und Pino Grasso setzen ganz auf eine familiäre Atmosphäre in ihrem Salon

Michele und Pino Grasso sind mit dem Tony&Guy Salon am Großen Grasbrook in den Stadtteil zurückgekehrt

Diejenigen, die schon etwas länger in der HafenCity wohnen, kennen Michele und Pino Grasso noch aus den Tagen, als beide bis 2015 im Friseursalon im Unilever-Haus anzutreffen waren. Jetzt sind die beiden Brüder mit italienischen Wurzeln wieder in die HafenCity zurückgekehrt und führen den Salon von Tony&Guy, Michele als Geschäftsführer, Pino als Salonleiter.

Michele Grasso, Gründer und Inhaber der Mito-Hairgroup, besitzt vier eigene Friseurgeschäfte in Hamburg mit über 20 Mitarbeitern. Wieder in die HafenCity zurückzukehren, war ein großer Wunsch des Style- und Creative Directors, der sich in der Branche als Trainer und Educator einen Namen gemacht hat. „Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe in der HafenCity“, sagt Michele Grasso. „Es ist heute aber ein ganz anderes Gefühl hier zu sein, jetzt wo die Elbphilharmonie eröffnet ist“ . Und er bringt internationales Flair mit an den Großen Grasbrook: Aus New York, wo er 2011/2012  bereits einen Tony&Guy Salon in Soho leitete, hat Grasso das Konzept der „Blow dry bar“ mitgebracht. Wie an einer Bar sitzend, können sich die Kunden ohne Schnitt und ohne Farbe und oft auch ohne das Haar zu waschen, ein Styling  auf die Schnelle, in der Mittagspause oder für den besonderen Anlass machen lassen. Diese Idee setzt Grasso in seinem Salon Mito in der Osterstraße bereits erfolgreich um und auch in der HafenCity halten Michele, Pino und zwei weitere Mitarbeiterinnen dieses Angebot für ihre Kunden bereit. Neben der individuellen Beratung hat der Kunde die Möglichkeit, sich seinen Stylisten auszusuchen. Am günstigsten kommt man bei einem „Talent“ weg, bei Top-Stylist Pino und Style Director Michele kostet ein Styling etwas mehr. „Unser Angebot soll etwas für jedes Portemonnaie sein, die Qualität ist dabei auf gleichbleibend hohem Niveau“, sagt Michele Grasso. Und niemand geht aus dem Laden, ohne den letzten prüfenden Blick der Chefs.  Im Salon werden keine Produkte von großen industriellen Herstellern verwendet. Sie kommen alle aus dem Hause Mascolo, der italienischen Familie, die 1963  das heute internationale Friseurunternehmen Tony&Guy mit weltweit 340 Salons gegründet hat und mit der die Grassos freundschaftlich verbunden sind.

Ganz seiner italienischen Tradition entsprechend ein Familienmensch, wünscht sich Michele Grasso, dass sein Salon in der HafenCity eine Art familiärer Treffpunkt wird, wo man auch einfach nur auf einen Cappuccino hereinschaut.

TEN

 

  • Öffnungszeiten
  • Di. und Mi. von 10:00 – 19:00 Uhr
  • Do. und Fr. von 10:00 – 20:00 Uhr
  • Sa von 10:00 bis 16:00 Uhr
  • So. und Mo. geschlossen
  • Telefon (040) 325 24 394